Panerai Tourbillon

Tourbillon Panerai

Locos Scienciato - Leuchte 1950 Tourbillon GMT Titanio - 47 Millimeter Beginn des Dialogfensters. Flucht aus dem Fenster und Ausbruch aus dem Fenster. Ende des Dialogfensters. Skelettmechanisches Werk mit manuellem Aufzug, Werk P.2005/T, komplette Panerai-Produktion, 16 Zeilen, 10,05 Millimeter dick, 31 Lagersteine, Glucydur®-Unruh, 28.

800 Schwingungen pro Stunde. "Erster Panerai Tourbillon aus Volltitan mit feinen Skelettbrücken und -plättchen "10 Bar (~100 Meter)".

Aufgrund der geringeren Materialdichte - das üblicherweise für diese Komponenten eingesetzte Material hat eine etwa doppelte Materialdichte - weist das Werk ein Gesamtgewicht von 35% weniger auf als die Skelettversion P.2005/S. Das Gewicht des Werks ist daher geringer. Bei der langen Energiereserve von sechs Tagen handelt es sich um drei in Reihe geschaltete Läufe. Mit der feinen Skelettbauweise können spannende Einzelheiten des Werkes bewundert werden, wie das Auf- und Abspulen der Feder in den Läufen, das genaue Vernetzen der Einzelräder und die Umdrehungen des Tourbillon-Käfigs.

Die von Panerai patentierte Variante hebt sich grundsätzlich von einem herkömmlichen Tourbillon ab. Zur besseren Kompensation der Schwerkrafteinflüsse auf die Ankerhemmung und damit zur Erhöhung der Genauigkeit der Uhr rotiert der Tourbillon-Käfig mit zwei statt einer Umdrehungen pro Stunde auf einer vertikalen Drehachse, die nicht parallel zur Unruhwelle verläuft.

Unsere Panerai-Uhren erfüllen die strengsten Qualitätsanforderungen.

Locos Scienciato - Leuchte 1950 Tourbillon GMT Titanio - 47 Millimeter

Das Titan-Gehäuse, das in 3D mit dem direkten Metall-Lasersintern bedruckt ist - eine Technologie, die es erlaubt, metallische Teile zu produzieren oder Hohlräume schichtweise im 3D-Druck zu bilden - ist zweifelsohne eine der technisch anspruchsvollsten und erstaunlichsten Schöpfungen von Officine Panerai in Neuchâtel. Skelettmechanisches Werk mit manuellem Aufzug, Werk P.2005/T, komplette Panerai-Produktion, 16 Zeilen, 10,05 Millimeter dick, 31 Lagersteine, Glucydur®-Unruh, geschwungene Stunden. Die Unruh hat eine Stärke von 28,800 Stück.

Betriebsstunden, Min., kleine Sekunden, GMT mit Nachmittagsanzeige, Sechs-Tage-Gangreserve mit Restleistungsanzeige am Gehäuserücken und Tourbillon-Hemmung. Der Clou dabei ist die geniale Minimierung des GehÃ?uses und vor allem des aufwendigen Titanuhrwerks P.2005/T, das im Laboratorio di Idea der Panerai Manufacture realisiert wurde. "â??Das GehÃ?use ist mit einer besonders neuartigen Technik hergestellt, die es ermöglicht, das Innere des GehÃ?uses zu einer Hohlkammer mit einer Ã?uÃ?erst kompliziert geformten Inneneinrichtung auszuformen.

Dabei werden ein faseroptischer Laser und pulverisiertes Titandioxid der Güte 5 verwendet, um das Paket schichtweise aufzubauen. "Das erstklassige Panerai Tourbillon-Kaliber aus dem Hause Panerai in Titane mit dünnen skelettierten Brücken und Platten. Grâce d'été - etwa die Hälfte des Messings, aus dem diese Komponenten normalerweise hergestellt werden - ist das Gesamtgewicht des Uhrwerks 35% geringer als bei der Skelettversion P.2005/S.

Aus diesem Grund ist es möglich, die faszinierenden Details zu bewundern, wie das Auf- und Abwickeln der Feder in jedem Zylinder, die komplexe Verbindung des Rades und insbesondere die Drehung des Tourbillonkäfigs, der sich in der von Panerai patentierten Version grundlegend vom normalen Layout unterscheidet.

Nach der Kompensation der Auswirkungen der Schwerkraft auf den Auspuff und der damit verbundenen Präzisierung dreht sich der Tourbillonkäfig um eine Achse senkrecht und nicht parallèle zur Unruh und führt alle 30 Sekunden eine vollständige Drehung statt einmal pro Sekunde durch.

Unsere Panerai-Uhren erfüllen die strengsten Qualitätsanforderungen.

Mehr zum Thema