Steckdosenschaltuhr

Sockelschaltuhr

Steckdosen-Timer für den Schaltanlagenbau| Verteilerkonstruktionen | Schaltschrank- & Verteilerkonstruktionen bei Elektroinstallationen| Elektromontage Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl.

Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 46 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Steckdosen-Timer für einfache Bedienung

die Schaltungen in Abhängigkeit vom Tag der Woche auslösen. Die Zwischensteckerausführung zeichnet sich durch eine sehr simple und unproblematische Handhabung aus. Die Geräte werden unmittelbar aus der Versorgungsspannung gespeist und betreiben einen Synchronsynchronmotor, dessen Geschwindigkeit von der Netzhäufigkeit unabhängig ist.

Die täglichen Gangwechsel können über kleine Ganghebel einfach programmiert werden. Die heutige Digitaluhr arbeitet mit integrierten digitalen Uhren, die von einer kleinen batteriebetriebenen Einheit gespeist werden. Dies hat den Nachteil, dass die Zeit bei einem Netzausfall weiterhin im Normalbetrieb läuft.

Diese Versionen können im Vergleich zu Analog-Timern viel umfassender programmiert werden. Zusätzlich zu den Festtagsprogrammen kann auch programmiert werden, dass die angeschlossenen Verbraucher zu festgelegten Zeitpunkten, je nach Tag der Woche, ein- und ausgeschaltet werden. Darüber hinaus verfügen viele Bauformen über nach aussen hin beliebig wirkende Schalterprogramme, die sich z.B. zum Umschalten von Beleuchtungsanlagen in ungewöhnlichen Intervallen eignet.

Zusätzlich zu den oben erwähnten Versionen stehen so genannte Sicherheits-Timer zur Verfügung, mit denen gewisse Einrichtungen nach einer bestimmten Zeitspanne selbsttätig deaktiviert werden können, die sonst zu einer potentiellen Gefährdung werden können, wenn sie unterlassen werden. Dazu zählen insbesondere Anlagen, die Wärme entwickeln und somit zu einer Feuergefahr werden können (z.B. Eisen oder Heizgeräte).

Stattdessen werden die Vorrichtungen über eine Taste aktiviert, die den Zeitraum beginnt, bis die Vorrichtungen automatisch abgeschaltet werden.

Mehr zum Thema