Van Cleef & Arpels Uhren

Uhren von Van Cleef & Arpels

The Grand Hotel van Cleef (kurz GHvC) ist ein deutsches Independent-Label aus St. Pauli, Hamburg. Die Alhambra® - Van Cleef & Arpels Im Jahr 1968 schuf das Haus eine echte Idylle mit dem Motiv der Alhambra. Für Van Cleef & Arpels wurde dieses mit Goldperlen ausgekleidete Harmoniesymbol zum Glücksbringer und zu einem echten Erkennungszeichen. Entdecke die Alhambra, das Glücksgefühl hat bei Van Cleef & Arpels seit je her oberste Priorität, da es das Geschick der Familie bestimmt und sie zu sinnbildlichen Sammlungen inspiriert hat, darunter die Alhambra, Schmuckikone, die alle Zeit und Mode überlebt.

Die Alhambra steht für die ganze Historie der hervorragenden Hochjoaillerie von Van Cleef & Arpels, einem Haus, das in seiner 100-jährigen Firmengeschichte eine einmalige Handwerkskunst entwickelt hat und nur sorgfältig ausgesuchte Werkstoffe verwendet.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[/a> | | | Quellcode bearbeiten]>

Unter dem Namen Gran Hotel van Cleef (kurz GHvC) ist ein unabhängiges Hamburger Unternehmen aus St. Pauli vertreten. Sie wurde im Jahr 2002 von den beiden Musikerinnen Thees Uhlmann, Marcus Wiebusch u. R. Bustorff ins Leben gerufen. Soeben hatte die neue Formation Kettcar, in der die beiden Musiker gespielt haben, ihr erstes Du und wie viele deiner Freunde aufgenommen, aber kein eigenes Plattenlabel gefunden.

1 ] Es war auch klar, dass Uhlmanns Band Thomte bald ihr drittes Studioalbum Behind All These Windows fertig stellen würde. Das große Fanzuswort schon vor der Freigabe war ausschlaggebend für die Gründung des Labels. Die Namensgebung stammt aus einem Witz: Auf die Anfrage von Thees Uhlmann, wie er sein eigenes Etikett bezeichnen sollte, antwortet der ehemalige Tomte-Schlagzeuger Timo Bodenstein "Hotel van Cleef" - er stammt aus einer gastronomischen Szene und es sollte etwas mit Gastro zu tun haben.

Das war der Name von Tomte's Restaurant Etikett Van Cleef. Nach dem Zusammenschluss mit Marcus Wiebuschs B.A. Record wurde es in Grandhotel Van Cleef umfirmiert. Im Jahr 2004 gründeten die beiden im Grandhotel Van Cleef mit ihren Musikern Thees Uhlmann, Marcus Wiebusch, Felix Gebhard und Max Schröder zusammen mit dem Darsteller Jürgen Vogel die Hansen Band für den gleichnamigen Spielfilm No Songs about Love, der später auch in Deutschland auf Tournee ging.

Größte Chart-Erfolge des Label waren die Herausgabe von Buchstaben über der Stadt durch die beiden Viertplatzierten Thomas Uhlmann und Thomas Uhlmann sowie die beiden Zweitplatzierten Von Spazen und Teuben, Daniel R. H uber, Sylt und Zwischen den Rhein bei Kettcar.

Auch die Hansen Band, Olli Schulz und die Hunde Marie, Young Rebel Set und Kilians erzielten mit dem Grand Hotel van Cleef Chart-Erfolge. Mit einer Konzertabende auf der Trabrennstrecke in Hamburg-Bahrenfeld feiert das Unternehmen am Samstag, 28. September 2012, seinen zehnten Jahrestag. Neben Kettcar und Thomas (in Originalbesetzung) waren auch Kilians, Thees Uhlmann & Band, Young Rebel Set und Hansen Band sowie Casper als Fans des Albums und ein guter Bekannter von Thees Uhlmann dabei.

Mit dem HANS-Preis wurde das Unternehmen am Freitag, 27. Oktober 2012, als bester Hamburgischer Musikverlag des Jahrgangs 2012 geehrt. Mit einer Edition des Festivals van Cleef auf dem Großhandelsmarkt in Hamburg-Hammerbrook feiert das Unternehmen am 17. September 2017 sein 15-jähriges Bestehen. Neben Kettcar und Thees Uhlmann & Band waren auch die GHvC-Acts Fortuna Ehrenfeld und Gabriele R. H. Gisbert war dabei.

Grandhotel van Cleef ist auch eine Booking-Agentur für die Artisten An Horse, Beat! Geist von Tom Joad, Greg MacPherson, HONIG, Imaginary Cities, John K. Samson, Kettcar, Kilians, Nagel von Muff Potter, Maike Rosa Vogel, Plan B, Thees Uhlmann & Band, Tim Neuhaus, Tome, Torpus & the Art Directors und Junges Rebel Set.

Im Jahr 2006 organisierte das Unternehmen sein eigenes Festivals namens Feste van Cleef, die erste Ausgabe unter dem Titel Simon, das ehemalige Mrs. van Cleef und I Festivals, bei dem sechs Gruppen des Ensembles oder freundliche Gruppen an drei aufeinander folgenden Tagen in drei unterschiedlichen Metropolen auftraten. Das van Cleef Festivals findet 2010 zum ersten Mal nicht im Hochsommer, sondern im Monat Dez. statt.

Mehr zum Thema