Omega Speedmaster Damenuhr Preis

Die Omega Speedmaster Damen Uhr Preis

Festpreis****** Bitte fragen Sie nicht nach weiteren Rabatten. Der Speedmaster Professional zwischen Himmel und Erde. Die Omega Speedmaster reduziert "Â" Vario $countryIconTooltip = $("" " ); $countryIconTooltip.append(" "").

append(" Dieser Hu00E4ndler ist von {0}, {1}."); Vario $privateSellerCountryTooltip = $(" "); $privateSellerCountryTooltip.append(" " ") . addend (" Dieser Privatverkauf kommt von {0}."); $tooltipHolder.append($countryIconTooltip).append($privateSellerCountryTooltip); $("body").append($tooltipHolder); })(); }); Omega Speedmaster Automatic Steel Reduzierter ø 38 Diamond Bezel..... Die Omega Speedmaster reduziert den klassischen 38mm Panda Automatikzifferblatt mit.....

Reduzierter Omega Speedmaster Chronograph 18k Goldglasboden.....

Professionelle Monduhr Omega Speedmaster Professional Moonwatch

Die Omega Speedmaster Professionell ist die Uhr, mit der die Menschen zum ersten Mal den Mars betreten. Aber das ist nicht einmal die Hälfte der Realität bei der "Speedy", wie ihre Anhänger die Uhr liebevoll nannten. Die Behörden ließen den Rest der Raumfahrerausrüstung speziell für sie herstellen, während sie für ihre Armbanduhren kommerziell erhältliche Schaltuhren verwendeten.

Die Raumfahrtagentur wählte anfangs MÃ??rz 1965 die Omega Speedmaster, weil sie die erste Wahl war, die alle PrÃ?fungen im Auswahlprozess durchlaufen hatte. Kurze Zeit später, während des Fluges Gemini 3 am 24. April 1965, stattete die NASA ihre Raumfahrer zum ersten Mal mit der Uhr aus. Ungefähr zwei Monaten später trägt Edward White auf seinem ersten US-Raumspaziergang eine Speedmaster-Profi.

Nachdem Omega das NASA-Zertifikat erhalten hatte, fügte sie der Speedmaster etwa vier Jahre vor der Mondphase den Namen Professionell hinzu. Seine Weltraumpremiere hatte das Vorbild jedoch bereits 1962 erfahren, als der Raumfahrer Walter Schirra seine private Speedmaster-Kopie des Mercury Atlas 8-Projekts aufnahm und die Erdumlaufbahn sechs Mal durchführte. Weil aber die Uhr der Mondlandefähre versagt hatte, liess er seine Speedmaster als Ersatzmaschine zurück und machte den geschichtsträchtigen Sprung an die Oberfläche des Mondes ohne Uhr.

So half sein Mitarbeiter Buzz Eldrin der Speedmaster rund eine viertelstündige Fahrtzeit später bei ihrem ersten Start auf dem Erdsatelliten. Dort werden die Speedmaster der beiden anderen Raumfahrer der Apollo 11, Neil Armstrong und Mike Collins, gezeigt. Aber für die Speedmaster war dieser Rundflug eine tolle Zeit, auch wenn er nur 14 s dauerte.

In einem Zeitfenster von 14 Tagen mussten die Raumfahrer ihren Kursverlauf ändern und den Motor der Mondlandefähre auslösen. Dafür hat der Raumfahrer Jack Swigert seine Speedmaster eingesetzt. Für ihre Beteiligung an der Rettungsaktion für die Apollo 13, die die NASA als höchstmögliche Anerkennung für Dienstleistungen in der bemannten Raumfahrtforschung verleiht, wurde die Speedmaster Professionell mit dem Snoopy Award in Silber ausgezeichnet.

Mit der Hollywood-Filmbearbeitung des aufregenden Materials von 1995 wurde der Bekanntheitsgrad der Speedmaster Professionell als außergewöhnliche Uhr weiter gesteigert. Tom Hanks, der führende Schauspieler, galt auch nach Beendigung der Schießerei als Überbringer eines "Speedy". Nicht nur das Aussehen, sondern auch die Bewegung der Speedmaster ist seit den Tagen der Mission Apollo intakt.

Bei Omega werden die fast identischen Kalibrierungen 1861 und 1863 eingesetzt, die von Menschenhand umsponnen werden. Noch bis 1968 betrug der Gesamtwert nur knapp 17.000 Halbschwingungen pro Stunde, als das Speedmaster-Werk seine erste Grundüberholung durchlief. Was das Uhrenglas betrifft, so macht Omega ein Eingeständnis an die Modernität und offeriert die Uhr mit einem kratzfesten Flachglas.

Dagegen wurde die ursprüngliche Speedmaster aus den 1960er Jahren mit Kunststoffglas ausgestattet, das bis heute im Sortiment ist. Hardcore-Fans von "Speedy" ziehen daher die Hesalit-Version mit der Kennziffer 311.30.42.30.01.005 vor. Erdlich-praktische Überlegungen sprachen dagegen für das Sapphierglas und die Kennziffer 311.30.42.30.30.01.006. Die heute erschienene Edition der Moon Watch zeigt den Durchmessern ihres Edelstahlschaltkastens im Vornamen, Omega präsentiert sie als Speedmaster Pro 42 Millimeter.

In einer Version der Speedmaster Professionell ist als zusätzliche Komplikation eine Mondpassage vorgesehen. Dagegen hat die Speedmaster ihren Ursprung nicht in der Fliegerei, sondern im Renneinsatz, was ihren Titel ausmacht. Mit dem Ende der Mondflüge der Apollo im Jahr 1972 endete die Speedmaster Professionell als Astrouhr nicht. Jeder, der sich für eine Speedmaster Professionell entschließt, ist sich in der Regel der speziellen Gepflogenheit dieser Uhr bewußt und erwirbt sie nicht zuletzt deshalb.

Die " Speedy " vereint wie keine andere Uhr Legende und funktionale Technologie.

Mehr zum Thema