Patek Philippe Nautilus Preis

Der Patek Philippe Nautilus Preis

Kursentwicklung von Patek Philippe Nautilus 1976 lancierte Patek Philippe seine erste Sportarmbanduhr, die Nautilus, entworfen von Gérald Genta. Die Nautilus hat sich im Lauf der Jahre zu einer Sammlung mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Grössen entwickelt, und ihr Preis ist deutlich gestiegen. Zwischen 1993 und 2017 hat sich der Begehrliche Nautilus aus rostfreiem Stahl mehr als verdreifacht.

Bei der Markteinführung der 42 mm Reference 3700 im Jahr 1976 verkaufte Patek Philippe sie für 4.250 DK. Im Jahr 1993, zu Anfang unserer Kursbeobachtung, waren es 4.985 EUR, mehr als doppelt so viel. Aber dann, Ende der 1970er Jahre, war die Nautilus für viele Uhrenliebhaber zu groß. Patek Philippe führte daher 1980 die Nautilus Reference Ref. 3800/1A in der mittleren Baugröße (37,5 mm) ein, die erstmalig mit einem eigenen Kalibrierkaliber (Kaliber 335 S C) ausgestatte.

Patek Philippe benutzte früher das 920er Modell von Jaeger-LeCoultre, aber der Wiederaufschwung hat in den vergangenen zehn Jahren begonnen. Im Jahr 2006 hat Patek Philippe die gesamte Kollektion von Nautilus überarbeitet. Damit kam die Stromreferenz 5711 auf den Vormarsch, die heute für 22.344 EUR geboten wird. Unten können Sie die Wertentwicklung der folgenden Typen sehen:

Luxus-Uhren: Väterchen Philippe

In der Schweiz wurde die Manufaktur Patek Philippe 1839 von Antoni Norbert Graf de Patek in der Schweiz aufgesetzt. Die unabhängige Manufaktur hat ihren Hauptsitz noch heute in Genf. 1929 ging Graf de Patek eine Zusammenarbeit mit Jean-Adrien Philippe ein. Der Aufzug der Krone war ein wichtiger Schritt in der Uhrmacherkunst, denn bis dahin wurden die Armbanduhren noch mit einem Schraubenschlüssel umsponnen.

1932 wurde die Patek Philippe von der Gastfamilie Heck übernommen, die auch heute noch die Manufaktur besitzt. 1932 wurde die legendäre Armbanduhrenreferenz "96" zum ersten Mal produziert und ist bis heute nahezu unveränderte Teil der Uhrenkollektion der Uhrenfabrik. Patek Philippe ist bekannt für seine qualitativ hochstehenden und komplexen Taschenuhren und komplikationslosen Uhren.

In der sehr gehobenen Preisklasse liegen die Luxusuhren der Marke Patek Philippe. Die " Sky Moon Tourbillon Reference 5002 " ist eine der kostbarsten Armbanduhren der Welt und wird von Patek Philippe gefertigt. Die Uhrenmanufaktur fertigt nur zwei dieser Armbanduhren pro Jahr, und Philippe Stern, der Vorsitzende des Konzerns, übernimmt diese Armbanduhren selbst und Patek Philippe fertigt auch das kleinste Automatikwerk "Caliber 240".

Die Marke der Patek Philippe Armbanduhren ist das Calatrava-Kreuz auf der Krone des Aufzugsmechanismus. Selbstverständlich können Sie diese hochwertigen und eleganten Armbanduhren auch bei Patek Philippe in der Schweiz erstehen. Serienuhren wie Calatrava, Nautilus, Acquanaut, Elipse oder Freisprecheinrichtung sind über den Hersteller der Marke erhältlich. Sämtliche Armbanduhren sind sehr gut verarbeitet und mit vielen Schwierigkeiten verbunden.

Nahezu alle Models sind mit einem Automatikwerk ausgestattet und werden sowohl für Männer als auch für Frauen produziert. Schöne Models werden von Patek Philippe geboten, deren Hüllen aus Edelmetall, darunter Weiß- oder Gelbgold, gefertigt sind. Darüber hinaus wurden einige Damenmodelle mit vielen Brillanten gefasst.

Mehr zum Thema