Separate Wasseruhr für Gartenbewässerung

Getrennter Wasserzähler für Gartenbewässerung

Ersatz eines zusätzlichen Wasserzählers zur Erfassung der. Abwassereinsparung mit dem Garten-Wasserzähler In der Sommersaison ist Trinkwasser teuer genug für die Gartenbewässerung. Mit einem Garten-Wasserzähler lassen sich daher Abwasserkosten einsparen. Wird in Ihrem Haus Abwasser verwendet, das in die Abwasserleitung gelangt und später in einer Abwasserreinigungsanlage gesäubert werden muss, werden Ihnen Gebühren in Rechnung gestellt.

Wenn Sie Ihr Trinkwasser jedoch für die Gartenbewässerung verwenden, ist die Situation anders - es fallen für Sie keine Abwässer an. Um den Wasserverbrauch jedoch separat errechnen zu können, ist es notwendig, nach Möglichkeit einen Wasserzähler an einem im Freien montierten Hahn zu installieren. Wahlweise kann auch ein Wasserzähler im Hause eingebaut werden, der aber von einer Fachfirma montiert werden sollte.

Vor der Installation eines Gartenwasserzählers zur Senkung der Abwasserkosten sollten Sie sich bei Ihrer Gemeinde über die Anforderungen an das Gerät informieren. Einige Kommunen verlangen, dass Sie den Zähler fachgerecht im Haus installieren oder das Gerät bei den Behörden erstehen. Damit soll der missbräuchliche Einsatz von Garten-Wasserzählern verhindert werden.

Das Grundprinzip ist, dass Sie einen kalibrierten Wassermesser benutzen und ihn nach der Kalibrierperiode, also alle sechs Jahre, ersetzen oder rekalibrieren müssen. Laut dem Wasser- und Abwasserverband Havelland ist der Einsatz eines neuen Messgerätes in der Regel günstiger. Ab wann ist der Gartenwassermesser sinnvoll? Nicht jeder Gartenbauer sollte sich aufgrund der unterschiedlichen lokalen Vorschriften für einen Gartenwassermesser entscheiden.

Wenn es Ihnen jedoch möglich ist, das GerÃ?t selbst zu montieren und wenn keine weiteren Ausgaben, z.B. durch behördliche Genehmigungen, anfallen, kann sich die Installation bereits nach einer Sommerzeit amortisieren.

Ab wann ist ein weiterer Wassermesser sinnvoll?

Diejenigen, die keinen Teil ihres Wassers dem Schmutzwasser zuführen, müssen für dieses kein Schmutzwasser bezahlen. Das Regelwerk ist von Gemeinde zu Gemeinde verschieden. Wenden Sie sich unbedingt an Ihren Wasserlieferanten, um herauszufinden, was möglich ist und wie Sie vorgehen müssen. Ab wann ist ein weiterer Wassermesser sinnvoll?

Wenn Sie viel nicht zugegebenes Trinkwasser zu sich nehmen, ist ein weiterer Wassermesser immer sinnvoll. Bei der Gartenbewässerung (Bewässerung) ist dies meist der Fall, aber auch ein eigener Wassermesser kann sich für einen Teich oder ein Schwimmbad lohnen, da hier das nicht in die öffentliche Abwasserkanalisation eingespeiste Trinkwasser austritt.

Inwieweit sich ein weiterer Zähler (ein Zwischenzähler) rechnet, ist letztlich abhängig von der Wassermenge und den Mehrkosten, die ein solcher Zähler verursacht. Was kostet ein weiterer Wassermesser? Die Wasseruhr kann vom Konsumenten beliebig ausgewählt werden und muss von ihm gekauft werden. Ein Wassermesser kann auch aus dem Heimwerkermarkt entnommen werden.

Allerdings muss der Zähler kalibriert werden. Die Kalibrierung ist derzeit nur für 6 Jahre möglich. Danach muss eine Neukalibrierung erfolgen oder der Zähler muss durch einen neuen ersetzt werden. Die Neukalibrierung ist in der Regel teurer als ein neues Gerät. Bei Verwendung eines nicht geeichten Wasserzählers oder wenn die 6 Jahre verstrichen sind, können die überhöhten Abwasserkosten nicht akzeptiert werden.

Die Kalibrierung obliegt dem Anwender. Der Wasserlieferant ist nicht dazu gezwungen, auf die bevorstehende Neukalibrierung aufmerksam zu machen. Die Installation des Zählers muss durch einen Monteur oder einen Selbstinstallateur erfolgen. Im Regelfall fallen keine administrativen Aufwendungen an, da es in der Regel keine Akzeptanz durch die Gemeinde oder den Wasserlieferanten gibt. Zusätzliche Gebühren fallen durch die Grundpreis für den Zähler an (in der Praxis je nach Zählergröße).

Wohin muss der Zähler installiert werden? Die Installation des Wasserzählers kann je nach Kommune verschieden sein. In einigen Kommunen genügt z.B. ein einfacher Wassermesser, während in anderen Kommunen der Einbau des Wasserzählers innerhalb eines Hauses erforderlich ist. Die Wasseruhr wird vor dem Hauptzähler installiert. Zur Entwässerung der Wasserrohre in den Wintermonaten können die Wasserrohre zum Aussenbereich in der Regel mit einem Absperrventil geschlossen werden.

Dort kann der Zähler installiert werden. In den Wintermonaten sollten die an einen Außenhahn angeschlossenen Zähler ausgebaut werden. Was für Angaben benötigt mein Wasserlieferant, wenn ich einen Zähler mit Zwischenschaltung verwenden möchte? Wenn Sie einen Zähler installiert haben, muss dieser der Gemeinde oder Ihrem Wasserversorgungsunternehmen unter Eingabe der Zähler-Nummer, des Kalibrierdatums und des Zählerstandes angezeigt werden.

Bei jeder Neukalibrierung oder nach jedem Wechsel des Wassermessers müssen diese Angaben neu gemacht werden. Falls Sie einen Zähler verwenden möchten, wenden Sie sich an Ihren zuständigen Wasserlieferanten.

Mehr zum Thema