Wasseruhr Garten

Der Wasseruhr-Garten

Der Wasserzähler wird an der Frischwasserleitung befestigt. Installation eines Zwischenzählers für die Bewässerung von Garten und Teich. Registrierung eines Garten-Wasserzählers der Firma G. S. G.

L. | Eigener Betrieb für die Abwasserentsorgung

Gemäß 32 Abs. 5 des Abwasserentsorgungsgesetzes der Gemeinde Verden werden Wassermassen, die erwiesenermaßen nicht in die öffentliche Abwasserkanalisation eingeleitet wurden, bei der Bemessung der Abwasserabgabe in Abzug gebracht. Ausgehend von kalibrierten Wasserzählern, die festinstalliert sein müssen, sind die Größenbestimmungen zu treffen. Steck- oder Anschraubzähler werden nur in berechtigten Sonderfällen und nach Zustimmung der Stadtverwaltung als Beweis für die Honorarberechnung akzeptiert.

Beim Befüllen von Schwimmbadanlagen darf das Süßwasser nicht über den Garten-Wasserzähler geführt werden, da es sich bei dem Schwimmbadwasser um verschmutztes Wasser handele, das über den Löschwasserkanal entsorgt werden müsse! Beim Abzug von Wasserzählern (Garten-Wasserzählern) müssen die Vorschriften des Kalibriergesetzes eingehalten werden. Am Ende der Kalibrierperiode muss der Abziehzähler durch einen kalibrierten Zählers ersetzt werden.

Aufgrund des niedrigen Anschaffungswertes eines Garten-Wasserzählers ist eine Nachkalibrierung nicht wirtschaftlich. Erst ab dem Zeitpunkt der schriftlichen Anmeldung bei der Kläranlage Warschau können die Garten-Wasserzähler in die Gebührenberechnung miteinbezogen werden. Für die Installation eines Garten-Wasserzählers sind folgende Montagehinweise zu beachten: Die Montage des Garten-Wasserzählers wird nicht von Ihrem eigenen Unternehmen oder den Stadtwerken durchgeführt.

Nur kalibrierte Flüssigkeitszähler dürfen installiert werden. Anschraub- oder Aufsatzzähler, die an einem externen Wasserhahn befestigt sind, können später nur noch nach Absprache mit der Stadtverwaltung betrachtet werden. In Anlehnung an die DIN 1988 muss der "Garten-Wasserzähler" mit Rückschlagventil dauerhaft installiert werden. Wir bitten Sie, uns mit dem dafür vorgesehenen Formblatt zu benachrichtigen, wenn Sie die Installation abgeschlossen haben.

Die Erfahrung zeigt, dass die Installationskosten für eine Fachfirma zwischen 80 und 120 Euro betragen. Wechseln Sie den Zähler selbst, sind die Gebühren dementsprechend niedriger. Wie jeder andere Hauswasserzähler muss auch der Hauswasserzähler alle 6 Jahre gewechselt werden - das verursacht neue anfallende Gebühren für Sie.

Schlussfolgerung: Die Installation eines Garten-Wasserzählers ist daher nur für Sie lohnend, wenn Sie über einen sehr großen Garten verfügen und rund 7.000 l (7 m³) pro Jahr für Ihre Bewässerung im Garten brauchen.

Mehr zum Thema