Activity Tracker test 2015

Aktivitäts-Tracker-Test 2015

Die Marktstudien für rund 46 Millionen verkaufte Einheiten weltweit im Jahr 2015. Testen Sie Fitness-Armbänder: Jawbone "mangelhaft" (Fitness Tracker Review deutsch). Nach Marktstudien wurden im Jahr 2015 weltweit fast 50 Millionen Einheiten verkauft. Der Fitness oder Activity Tracker wird oft wie ein Armband um das Handgelenk getragen.

? Activity Tracker Test 2015

Wünscht sich, dass die meisten Leute sich schon damit befasst haben. Das selbstgesteckte Ziel ist zu hoch oder der Schulungserfolg wird kaum oder gar nicht gesteuert. Der Activity Tracker ermöglicht es Ihnen, Ihre eigenen Trainingsziele zu setzen und zu steuern, sich mit anderen zu messen und nützliche Hinweise für ein optimales Trainingsprogramm zu erhalten.

Billige Tracker sind für weniger als 50 erhältlich, Top-Modelle kostet rasch 400 ? und mehr. Die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale liegen in den eingebauten zusätzlichen Funktionen, die alle einen gemeinsamen Stufenzähler haben, mit dem die Aktivität gemessen wird. Welche Activity Tracker passen zu mir? Im Test wurden unterschiedliche Aktivitäts-Tracker, sowohl einfachere als auch umfassende Tracker mit vielen zusätzlichen Funktionen verglichen.

Wer vor allem mehr Bewegung will, aber keinen Wettkampfsport betreibt, dem genügen einfachere Ausführungen mit Schrittmesser ohne viele zusätzliche Funktionen. Aktivitäts-Tracker wie der M400 sind besser für ein optimal laufendes Training ausgelegt. Viele Activity Tracker können über die Verbindung zu Android- oder iOS-basierten Geräten und Tabletts über Funk angeschlossen werden, aber es gibt auch solche die nur mit einem der beiden Systeme verwendet werden können.

Welches ist der optimale Activity Tracker? Unterschiedliche Aktivitäts-Tracker sind für unterschiedliche Zwecke einsetzbar. Sehr funktionsstarke Ausführungen sind sehr kostspielig und besonders für Wettkampfsportler interessant, die ihr Training erfassen und optimieren wollen. Einfaches Gerät mit nur einem einzigen Schritt und nur wenigen zusätzlichen Funktionalitäten eignet sich für den normalen Anwender, der vor allem im täglichen Leben auf Zusatzbewegungen achten möchte.

Unter den Alltagsgeräten hebt sich der Jawbone Up Move Activity Tracker ab. Funktionsweise der Activity Tracker In jedem Activity Tracker befindet sich ein Bewegungsmelder, der erfasst, ob sich der Benutzer gerade befindet und, je nach Ausführung, die Bewegungsart. Neben dem Schrittmesser gehören zu den teuereren Modellen auch andere Geräte, die z.B. die Pulsfrequenz oder die gesamte Route mit GPS auswerten.

Die meisten Aktivitäts-Tracker benutzen auch den Schrittmesser, um den Schlaf zu überwachen. Manche Geräte detektieren gar Tiefenschlafphasen.

Mehr zum Thema