Atlantic Uhren

Uhren Atlantic

Atlantic-Watch Production AG (ursprünglich EKB) ist ein Schweizer Uhrenhersteller mit Sitz in Lengnau im Kanton Bern. In Bettlach, Solothurn, legte Eduard Kummer den Grundstein für die Marke Atlantic Watch. Atlantische Armbanduhren Worauf ist beim Uhrenkauf bei Atlantic zu achten? Es ist auch unerlässlich, eine Uhr zu suchen, die zu Ihnen paßt und Ihren Bedürfnissen anpaßt. Durch ihre Ausstattungsmerkmale werden die hier angebotenen Geräte auch zu stilvollen Zubehörteilen.

Sie haben eine Vielzahl von Funktionen. Mit einer so großen Auswahl an Uhren werden Sie sicher eine Uhr nach Ihrem Gusto vorfinden.

Das Weißgold mit seinem Glanz ähnelt dem silbernen. Dadurch paßt er gut zu vielen Metallteilen und kann meist auch ohne Probleme mit der Abendkleidung mitgenommen werden. Sie sollte nicht zu groß oder zu dick sein, aber trotzdem zur entsprechenden Uhr paßt. Hier haben Sie die Auswahl zwischen den Beschichtungen silbern, Carbon, Lederimitat, PVD und PVD.

Kohlenstoff bezieht sich auf Kohlenstoff-Fasern. Aufgrund seiner Stärke und seines geringen Gewichts wird Carbon in der Weltraumfahrt und bei der Produktion von Rennrädern eingesetzt. Auch als Uhrarmband machen sich die positiven Effekte von Carbon deutlich bemerkbar. Carbonarmbänder sind sehr leicht und trotzdem sehr haltbar.

Schauen Sie sich die hier verfügbaren Models genauer an und finden Sie das für Sie passende zurecht!

mw-headline" id="Unternehmensgeschichte_und_Technologieentwicklung">_Unternehmensgeschichte_und_Technologieentwicklung">Sourcecode bearbeiten]>

Atlantic-Watch Production AG (ursprünglich EKB) ist ein schweizerischer Uhrenproduzent mit Hauptsitz in Lengnau im Bernerland. Im Jahre 1888 gründet der Händler Eduard Kummer die EKB in Bettlach bei Grenchen. 2. Da Eduard Kummer sehr am Industriefortschritt interessiert war, wurden die damals gängigen Produktionsverfahren mit Petroleumlampen und Muskel- und Handarbeiten frühzeitig ersetzt, so dass 1905 eine fahrbare Dampflok, die sogenannte Lokomobile, einführte.

EKB war einer der ersten Produzenten von Wasserdichtheitsuhren, weshalb das Haus in den 1920er Jahren in Atlantic umfirmiert wurde. Atlantik (wie nahezu alle schweizerischen Uhrenfirmen) erlebte in den 70er Jahren eine schwere Krisensituation durch die Entwicklung japanischer Quarzuhren, die - nicht zuletzt auch durch die Fokussierung auf die hinter dem Eisenvorhang liegenden Länder wie Bulgarien, Rumänien, Polen und Ungarn - durchbrochen wurde.

Atlantic ist nach wie vor einer der wenigen (verbliebenen) eigenständigen Uhrenmanufakturen, jedoch ohne eigenes Kaliber: In den heutigen Sammlungen kommen sowohl Quarz- als auch mechanische Uhrwerke von ETA zum Einsatz. Sie sind im Niedrigpreissegment angesiedelt, obwohl die Uhren mit hochwertigen Komponenten wie Saphirglas ausgestattet sind und alle Uhren zumindest spritzwasserdicht (30 Meter wasserdicht) sind.

Der Firmensitz wurde im August 2008 von der solothurnischen Stadtgrenchen in den Ort Lengnau bei Biel verlegt. Die bekannteste, erfolgreichste (und älteste) Uhrenlinie von Atlantic ist die Weltmeisterin und die Seacrests. Auch andere Uhrenkollektionen mit "nautischem Look", auch für Frauen, gehören zum Sortiment. Zu Beginn des Jahres 2008 konnte Atlantic den Matrosen und Welt-Champion Flavio Marazzi als Werbemedium für sich entscheiden.

Mehr zum Thema