Digitaler Bilderrahmen mit uhr

Der digitale Bilderrahmen mit Uhr

Mit einem DPF (Digital Photo Frame), einer extrem extravaganten Uhr, die Sie realisieren können, können Sie Ihre Fotos direkt mit Ihren Lieben von überall auf der Welt teilen. Eine digitale Bilderrahmen kann sehr schön sein, wenn Sie eine Diashow darüber eine Stunde lang laufen lassen. Digitaler Bilderrahmen unterschlagen| c't Fotografie Das günstigste Angebot für einen einfachen Bilderrahmen liegt aktuell bei 30 EUR - was den fleißigen Hobbyisten nicht davon abhielt, weitere Anwendungsmöglichkeiten zu ergründen. Das verblüffende Preisgefälle zwischen einem komplett digitalisierten Bilderrahmen und einem komplett unbedruckten Farbdisplay für den Einbau in Steuerungen von industriellen Steuerungen (ein solches Bedienfeld mit nur einer QVGA-Auflösung ist nicht unter 150 EUR zu haben) gab beispielsweise einem talentierten Freickler die Möglichkeit, einen günstigen Bilderrahmen als Displayeinheit mit seinem Messrechner einzusetzen.

Die Steuerung des Messlabors benötigt inklusive des Displays nur etwa 5 W Strom und wird über das Netzteil des Fotorahmens versorgt. Versuchen Sie dies nicht zu Hause - Sie müssen über fundierte Kenntnisse in Elektronik und Digitaltechnik verfügen. Unser Ansatz, eine extrem aufwändige Uhr mit einem DPF (Digital Photo Frame) zu verwirklichen, ist umständlicher.

Mit einem DPF können Sie es günstiger haben: Der Gedanke: Alle uns vorliegenden Bilderrahmen ermöglichen es Ihnen, eine Folge von Bildern in einem festgelegten Zeitraum zu abspielen. Wenn Sie nun die Anzeigedauer für ein Foto auf fünf Min. einstellen, benötigen Sie 143 Motive für alle Tageszeiten - vorausgesetzt, Sie beschränken sich, wie der Clocktwo, auf eine Anzeigegenauigkeit von nur diesen fünf Min. und eine Zwölfstundenanzeige.

Problematisch ist es jedoch, die resultierende Bilduhr einzustellen - Sie wollen nicht bis spät in den Nacht hinein wach bleiben, um mit der Wiedergabe der Bildsequenz zu beginnen. Bei den meisten Einzelbildern wird die Bildsequenz jedoch wie beabsichtigt fortgesetzt, wenn die korrekte Zeit mit den Menütasten "schnell vorwärts" eingegeben wurde. Die Kunst liegt darin, den Bilderrahmen mit einem Timer zur gewÃ?nschten Anfangszeit aus- und einzublenden, was den Nachteil hat, dass die Zeit bei jedem eingeschalteten Timer mit der Timerreferenz abgeglichen wird; dadurch werden auch Ungereimtheiten in der Bilderrahmenuhr ausgeglichen.

Damit ist auch eine stromsparende Nachabschaltung möglich - die Benennung der Bildsequenzen muss dann natürlich mit der Schaltzeit identisch sein. Für den Einsatz mit einem Ein-/Aus-Schalter ist das abgebildete Philips-Modell jedoch "zu gut": Es ist darauf zu achten, dass sich der Bilderrahmen beim Einschalten des Netzteils ein-/ausschaltet, ohne eine Taste drücken zu müssen. Bevor Sie jedoch mit der mühsamen Detailarbeit beginnen, testen Sie, ob Ihr Bilderrahmen auch nach dem Aus- und Einschalten den Einstellmodus "Alphabetische Reihenfolge" und die eingestellte Anzeigendauer behält oder "Schneller Vorlauf", sonst müssen Sie bis Mittag oder Mitternacht ausharren.....

Übrigens ist ein digitaler Bilderrahmen auch günstiger als ein eingraviertes Bürotürschild. Bei einigen etwas luxuriöseren Modellen ist es auch möglich, Fotos per WLAN an den Frame zu senden; so erspart man sich den Weg zur Haustür, um sich das Bild der Pausen zu merken.

Mehr zum Thema