Uhren Ankauf

Kaufen von Uhren

Bei uns ist der Kauf Ihrer Uhr immer in sicheren Händen. Wenn Sie Uhren verkaufen, sollten Sie sich nur an einen in der Branche bekannten und respektierten Experten wenden. Wo und wie kann ich meine Uhr am besten im Internet verkaufen?

Ab und zu spürt der Träger den Drang nach einer frischen Brise in seiner Kollektion. Wenn Sie eine gebrauchte Uhr zugunsten einer neuen entsorgen wollen, haben Sie mehr als eine Verkaufsmöglichkeit. Autos und Uhren sind mit Gefühlen assoziiert, und oft wollen Sie mehr, als Sie wirklich aufnehmen oder bezahlen können.

Der Autohaus macht auf Anfrage ein günstiges Umtauschangebot, während Uhrenliebhaber lieber alleine verkaufen müssen. Gibt es keinen potentiellen Käufer unter Freunden oder Bekannten, bietet eine Reihe von mehr oder weniger spezialisierten Vertriebsplattformen im Netz den passenden Rahmen an. Prinzipiell kann zwischen Einzelhändlern und Märkten unterschieden werden, die entweder auf Uhren spezialisieren oder eine Uhrenkategorie bereitstellen.

Am bekanntesten im Netz ist die Online-Auktionsplattform für Auktionen. Das Auktionsprinzip ist das bekannteste: Der Einstiegspreis kann bestimmt werden, die Angebotsgestaltung ist simpel und auch für einen Internetnutzer durchführbar. Wenn Sie selbst keine Bewertung als Kaufmann oder Verkaufer bei uns haben, könnte es Ihnen aufgrund mangelnder Glaubwürdigkeit schwierig fallen, eine erste Versteigerung durchzuführen.

Im Bieterwettbewerb sind immer besonders erfolgreiche Offerten mit einem Einstiegspreis von einem Cent. Der für den Anbieter nicht sichtbare Minimalpreis verhindert, dass er eine Versteigerung wesentlich unter dem Uhrenwert abschließen muss. Zusätzlich kann ein sofortiges Kaufangebot zum Festpreis angeboten werden und eine weitere Möglichkeit, ein Preisangebot für das jeweilige Objekt zu machen.

Diese kann vom Anbieter innerhalb von 24h eingesehen und zurückgewiesen werden. 10 % des Verkaufserlöses gehen an die Firma und zusätzlich eine Gebühr, die von den ausgewählten Möglichkeiten zur Markierung der Versteigerung abhängt. Wird der Bezahlservice für Einkäufer angeboten, müssen vom Ertrag erneut 1,9 Prozentpunkte sowie eine Pauschalsumme von 35 Prozentpunkten abgezogen werden.

Mit einem Kaufpreis von 3000 EUR, gelistet als Versteigerung ab einem Mindestpreis von einem EUR und mit einigen zusätzlichen Hervorhebungen der Werbung, beläuft sich die eBay-Rechnung letztlich auf über 250 EUR. Hiervon sind 199 EUR Kommission für den eBay-Betreiber. Diese Summe ist aber auch die obere Grenze - wenn Sie mehr verdienen, müssen Sie nur noch 199 EUR zahlen.

Bezahlt der Kunde mit Kreditkarte, kommen weitere 57 Euros für unseren Beispiel-Verkauf hinzu. Beträgt der Zuschlag 3000 EUR, werden 309 EUR für Honorare und Kommissionen einbehalten. Es gibt im Netz besondere Märkte, die sich ausschliesslich mit Uhren auseinandersetzen. Mehr als 380.000 Uhren aus über 90 Nationen der Welt werden hier im Durchschnitt sowohl von Fachhändlern als auch von Privatpersonen angeboten.

Mehr als zehn Mio. Menschen aus aller Herren Länder kommen monatlich zu Besuch - mehr Reichweiten rund um den Erdball werden für ein Uhrenprogramm kaum möglich sein. Anstelle einer Versteigerung wird hier das Gebot mit einem Festpreis eroeffnet. Die Veräußerung erfolgt nicht über den Markt. Um Chrono24 den Besitznachweis zu erbringen, müssen zwei Fotos mit einer speziellen Zeigerposition geladen werden - so will die Handelsplattform gewährleisten, dass ein Händler die Uhr auch hat.

Bei einer privaten Uhrenwerbung wird eine Vergütung von 6,5 Prozentpunkten des in der Anzeige angegebenen Werbungspreises erhoben; der Betrag ist auf 299 EUR beschränkt. Wenn Sie das zusätzliche Vertauen Ihrer potenziellen Kunden erlangen wollen, bieten wir Ihnen den Treuhanddienst an. Der Besteller überträgt in diesem Falle zunächst den Kaufbetrag auf ein Anderkonto.

Wird die Uhr in den Besitz des Käufers gebracht und ist dieser befriedigt, geht die Bezahlung an den Veräußerer über. Die Treuhand ist für den Anbieter völlig kostenfrei; hier übernimmt der Kunde die zusätzlichen Absicherungskosten. Es fallen 3,5 Prozentpunkte des Einkaufspreises an. Für eine Uhr mit einem Preis von 3000 EUR werden dem Kunden 105 EUR für die extra Absicherung hinzugerechnet.

Bei Verkäufen über Zoll- und Ländergrenzen hinweg sind Zölle für den Besteller sowie Bank- und Versandkosten zu berücksichtigen. Im Allgemeinen werden die freien Märkte am wahrscheinlichsten berücksichtigt, wenn der Anbieter ein wenig Zeit hat. Die Verkäufe mögen zwar rasch sein, aber es kann noch etwas Zeit zum Planen bleiben - für Modelle, die weniger gefragt sind.

Wenn ein rascher Kauf erwünscht ist, ist ein Uhrenkauf das Mittel der Wahl. 2. Die von Uhrenfreunden gegründete Firma erwirbt Uhren, bietet einen Service für die Modelle an und vertreibt sie über einen eigenen Produktmarkt. Die Uhr wird dann von einem Versandservice beim Händler abgenommen und von der Firma Cronext auf Authentizität und Unversehrtheit geprüft.

Es folgt ein Kaufangebot je nach Beschaffenheit der Uhr. Die Chronext hat eigene Uhrenmanufakturen, die sich um die Vorbereitung der Uhren und um die Echtheitsprüfung kümmer. Diese Dienstleistung ist für diejenigen, die es eilig haben, ideal, da die Bewertung, das Anbieten und die Zahlung des Preises innerhalb einer einzigen Frist von einer einzigen Kalenderwoche abläuft.

Es ist mit einem geringen Anschaffungspreis im Verhältnis zu einem Kauf an Privatpersonen zu erwarten. Letztendlich leben Einzelhändler immer von einem billigen Kauf und einem anschließenden gewinnbringenden Abverkauf. Ein klassischer Ansatz von Antiquorum: Seit 1974 bietet das Haus Uhren vor allem in der Oberklasse an. Jedoch sind die anfallenden Gebühren für den Anbieter nicht unerheblich.

Wenn die Uhr wirklich an einen Abnehmer abgegeben wird, beläuft sich die Kommission auf 15 % für einen Verkaufserlös von bis zu USD 1000. Überschreitet der Verkaufserlös USD 10000, werden weitere zehn Prozentpunkte auf den zusätzlichen Betrag angerechnet. Für eine Versicherungspolice, die das Objekt während der Versteigerung und Einlagerung abdeckt, wird ein weiterer Prozentsatz des Gesamterlöses fällig.

Abhängig davon, wann die nächsten Auktionen stattfinden, kommt auch ein schneller Abverkauf nicht in Frage. Das Angebot ist jedoch riesig - die Versteigerungskataloge sind in Print und Print sehr beliebt, und Uhren können per Fernzugriff über das Netz oder per Telephon angeboten werden. Hinweis: Es kann bis zu 45 Tage bis zur Gutschrift des Auktionserlöses beim Versteigerer vergehen.

Insbesondere die seltenen und edlen Uhren kommen über ein Versteigerungshaus wie z. B. die Firma Antikorum und zahlungswillige Kunden von Sammlern am besten an. Niedrig- und Mittelklasseuhren sind bei uns in den besten Händen, besonders wenn zwei Anbieter rund um die Uhr in den Kampf ziehen. Die Erlöse können sehr gut sein, aber auch weniger als erwartet.

Auch im Gebrauchtuhrenmarkt regulieren Anbieter und Nachfrager die Preise.

Mehr zum Thema