Welche Rolex Kaufen

Die zu kaufen Rolex zu kaufen

Bei unserer Typenprüfung finden Sie die perfekte Rolex. "Viele Uhrenkenner betrachten eine Rolex als den Inbegriff einer luxuriösen Armbanduhr. Allerdings gibt es einige Rolex-Modelle, die nicht ein Vermögen kosten.

Kaufen Sie Rolex - aber welche????

Moin, jetzt habe ich beschlossen, mir eine neue Uhr zu kaufen. I liebäugel natürlich mit einer Rolex...... Welche Variante würdet empfiehlst du mir als Rolex-Einsteiger? Luftkönig, Auster ewig, U-Boot, Meeresbewohner? Okay: dann noch ein paar Details: ...einige der von Ihnen erwähnten Modelle werden weggelassen.

Erstfrage für me: Möchtest du eine neue, von Konzessionär, oder lieber etwas Brauchbares? Das klingt jetzt unübersichtlich, ist aber für das Erscheinungsbild und die Größe der Uhr ausschlaggebend.

"Welche Rolex-Uhr soll ich kaufen? »

Viele Uhrenkenner betrachten eine Rolex als den Auszug aus einer üppigen Uhr. Models wie die Datumseinstellung, die Auster Ewig, der U-Boot oder der Kosmograph Daytona haben bei Liebhabern schon lange Kultstatus erlangt und sind zu wahren Symbolen der Zeitgeschichte geworden. Viel größer ist jedoch die Variantenvielfalt der Maschine mit dem Kronenlogo. In Anbetracht dieser Selektion stellen sich viele Uhrmacher zu Recht die Frage: Welche Rolex ist die passende für mich?

Auf der Suche nach einer Lösung für diese Fragestellung, die sich die unterschiedlichen Sammlungen der Automarke genauer anschaut, finden Sie neben einigen Legendenmodellen auch einige spannende, aber weniger berühmte Zeitmesser. Bevor man sich für ein spezielles Exemplar entscheidet, sollte man sich zunächst fragen, ob und warum es sich überhaupt um eine Rolex und nicht um eine Uhr einer anderen Herstellerin handeln sollte.

Wenn Sie nach einer Uhr mit anspruchsvollen und aufwändigen komplizierten Details suchen, werden Sie diese sicher auch bei anderen Uhrenherstellern vorfinden. Selbstverständlich gibt es auch Rolex-Uhren mit Chronographfunktion, zweiter Stoppuhr, Datum, Wochentagsanzeige oder einen progr. automat.... Auf die Beschreibung der einzelnen Typen sind bei Tourbillon, Rattentrapante, Flyback, Panorama-Datum oder Energiereserveanzeige ganz bewußt keine Rückschlüsse möglich.

Vielmehr folgt die Uhrenmanufaktur dem altbewährten Grundsatz "weniger ist mehr" und setzt auf qualitativ hochstehende, exzellent geformte und robuste Armbanduhren, die ihre Aufgabe mit maximaler Sicherheit und Genauigkeit wahrnehmen. Fast alle Armbanduhren mit der unverwechselbaren Uhrkrone auf dem Ziffernblatt werden von Werken betrieben, die vom Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) als Zeitmessgeräte zugelassen sind.

Keine andere Fabrik hat so viele Werke, die Jahr für Jahr vom COSC zertifiziert wurden wie Rolex. Zudem zeichnet sich die Kollektion durch eine sehr attraktive Optik und die Verarbeitung besonders edel ster und hochwertigster Werkstoffe wie z. B. rostfreier Stahl, Metall, Weißgold und Weißgold aus. Verlässlicher Gradmesser für die Einzigartigkeit und Güte ihres Entwurfs ist die fast unbegrenzte Anzahl anderer Anbieter, die sich manchmal an den kleinsten Einzelheiten des Entwurfs gewisser Typen ausrichten.

Dabei ist und bleibe die Bezeichnung mit der fünffach geschnitzten Zahnkrone oft nachgeahmt und kaum verwirklicht! Was für eine Sammlung? Nachdem die Wahl für die eigene Uhrenmarke getroffen wurde, ist es immer noch notwendig, unter den vielen unterschiedlichen Rolex-Uhren das richtige Exemplar zu wählen. Es beinhaltet eine ausgewählte Palette von goldenen Armbanduhren mit hochwertigem Lederarmband, mit 39-mm-Gehäusen in Everose und Weißgold.

Das edle Material sowie das feine guillochierte, schwarze oder weiße Ziffernblatt, die einfachen goldfarbenen Indexe und die leicht nach innen versetzte Minutenskala vom Felgenrand zeugen von der besonderen Edle. Wer sportliche Chronografen liebt, sollte sich auch rasch auf eine einzige Sammlung einlassen können: den 1961 erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellten und seit 2000 von seinem Fabrikanten mit einem selbst entwickelten Chronographenuhrwerk aus der eigenen Werkstatt ausgestatteten Auster Perpetual Cosmograph Daytona.

Das Angebot an Rolex Armbanduhren mit maritimer Note ist beachtlich groß. Dazu zählen neben den Tauchuhren der Sammlungen U-Boot, Sea-Dweller und Deepsea auch die Modelle Yacht-Master und Yacht-Master II, die für den Gebrauch in Segelschiffe entwickelt wurden. Mit ihrem übersichtlichen, gut lesbaren Ziffernblatt, der typischen Datums-Lupe und einer Wasserdichtheit von bis zu 300 Meter macht die U-Boot ihrem Ruf alle Ehre und wird von der Meeresbewohnerin und der Tiefsee um ein Mehrfaches überboten.

Ähnlich wie bei der U-Boot, zeigen sie bei genauerer Betrachtung, dass sie für noch höhere Lasten ausgelegt sind. Aber auch die Austern Perpetual, Datumjust und Day-Date Kollektion sind seit Jahrzenten Klassiker der Rolex-Werke. Obwohl die Auster nicht als Tauchuhr entworfen wurde, ist sie von bleibendem Ruf, weil der legendäre Schwimmversuch von Mercedes Glimmze über den Ärmelkanal ein großer Erfolg war und trotz mehrerer Stunden im kühlen Meerwasser keine Schäden erlitten hat.

Nicht zuletzt gibt es im Rolex-Universum noch einige Models, die vor allem den Individualist unter den Uhrliebhabern anspricht. Darunter zum Beispiel der Entdecker, der seine Qualität bereits bei der Erstbesteigung des Mount Everest, des Air King, des GMT-Masters oder des Milgaus bewies. Es besticht durch das mysteriöse Grüne des eingesetzten Gläsers sowie durch die auffällige orangefarbene Sekundenzeit in Form eines Blitzlichts.

Aufgrund dieser Vielzahl verschiedener Sammlungen und Ausführungen wird es keinem wahren Traditionsbewussten schwer fallen, seine ganz individuelle Favoritenuhr in der Kollektion zu ergründen. Von besonderem Nutzen ist, dass viele Rolex-Uhren dank ihrer speziellen Verbindung von eleganter und sportiver Stabilität sowohl als stylisches Freizeitaccessoire als auch als Business Outfit oder Abendkleid zu tragen sind.

Durch die für diese Marken typische langfristige Wertstabilität ist der Erwerb einer solchen Luxus-Uhr keinesfalls nur die Verwirklichung eines seit langem geschätzten Bedürfnisses, sondern vielmehr eine Anlage in ein permanent gesuchtes Vermögen.

Mehr zum Thema