Fitness Tracker im test 2016

Der Fitnesstracker im Test 2016

Viele Produkte haben sich in einer Vielzahl von Tests sehr gut bewährt. Die Fitnesstracker: So genau messen sie Schritte und Kalorien. Der Fitnesstracker im Test: "Eigentlich unnötig". " Eigentlich ist ein Fitnesstracker am Arm unnötig", lautet das Ergebnis.

Fitness Tracker - Test und Kostenvergleich 2018

Die Zeitschrift stuff. tv stellt 3 Fitness-Tracker der Hersteller Misfit, Huawei und Samsung gegenüber. Mit dem Samsung Gear Fit2, der über einen AMOLED-Touchscreen verfügt, steht er an erster Stelle. Der Huawei Fitness steht im Test an zweiter Stelle, dank seines schicken Designs und des angenehmen Tragekomforts. Die Fachzeitschrift T3, die sich auf Technologie, Trend und Lebensstil konzentriert, prüft drei Fitnesstracker hinsichtlich des Designs, der Batterieleistung und des Funktionsumfangs.

Herausragend für den Test-Editor: Das Samsung GearFit2, das in allen Belangen überzeugte. Die Fitnesstracker Garmin Vivosmart HR+ und Fitness Charge 2 mit 4 von 5 Stars überzeugten, wenn auch im "guten" Segment. Es werden 5 Fitnesstracker verglichen und direkt miteinander verglichen.

Die Klassiker zeichnen Stufen, Schlaf- und Sportarten auf und beeindrucken mit einer austauschbaren Jahresschaltung. Der zweite Preis geht an die Firma Fitness Charge II, die ihren Trägern motivierende und lustige Erfolgsbotschaften liefert. Den vierten Rang belegt das Gear Fit2 von Samsung, das vor allem durch sein gutes Erscheinungsbild auszeichnet.

Am Ende der Liste steht der Kieferknochen UP3 für gesunde Menschen ist es nicht mehr ausreichend, am eigenen Leib gesund und fit zu sein. Die Fitnesstracker, die wie eine Uhr am Arm angebracht sind, unterstützen Sie dabei. Der Sieger war Giovanni Vivaactive, der die höchstmögliche Punktzahl nur um einen einzigen Zähler verfehlte. Der TomTom Funke Cardio + Music und der Fitness-Surge liegen auf dem zweiten Rang zurück.

Auch diese beiden Fitnesstracker haben eine gute Punktzahl. Wenn Sie sich eine Zeit lang in Kondition gebracht haben, kann Ihnen ein Fitnesstracker neue Anregungen geben. CHIP 06/2016 hat zehn verschiedene Geräte für diese Ebene zwischen den professionellen Anwendern und den völligen Neulingen in der Fitnesswelt erprobt.

Laut des Vergleichstests bezeichneten die Redakteure die Anwender als ambitionierteste Reichweite für den HR von VivaMart. In der Kategorie "Genauigkeit" hat der Tracker den ersten Rang und die Gesamtpunktzahl von 100 Punkten erreicht. Der zweite Rang ist der Samsung Gear Fit SM-R350. 99 Zähler in der Kategorie "Genauigkeit" und die Bestnote unter "Ergonomie" sicherten ihm die silberne Medaille.

Überzeugend ist auch der A360 von Polare, der damit den dritten Rang belegt. Wenn Sie noch nicht mit Fitness und/oder dem Fitness-Tracker-Segment vertraut sind, müssen Sie nicht das teurere und aktuellere Gerät verwenden. Der CHIP hat 16 Fitnesstracker für Einsteiger ausgewählt und ausgiebig getestet. Sieger ist das Gerät aus dem Hause Gambro mit einer im Testbereich unübertroffenen Messgenauigkeit.

Der zweite Preis geht auch an die Firma L'Garmin, dieses Mal mit dem Tiermarkt. Der 3. Preis geht an die Firma Astronomie VivoWatch. Er besticht durch seine Portabilität und die Genauigkeit der erhobenen Fitness-Daten. Fitnesstracker werden immer populärer, um ihre Leistung weiter zu steigern oder überhaupt im Auge zu haben. Die Thronbesteigung erfolgt mit dem neuen Fenix 3 HR, der durch Wettkämpfe und Aktivitätenwarnungen viele Wertungen einfängt und zum Training anregt.

Ebenfalls auf dem zweiten Rang steht ein Zwerg. An dritter Stelle steht mit dem M400 HR ein Fitnesstracker, der durch Analysen und Erfolgsnachrichten für Leistungsbereitschaft sorgt. Wenn Sie nicht eine ganze Uhr am Arm befestigen möchten, um Ihren athletischen Erfolg zu erfassen, können Sie auch ein Fitnessband wählen.

In einem Vergleichstest von zehn Computermodellen von BILD, einer Fitnessband, dem Modell für den Einsatz von Fitnessgeräten der Marke Viva. Noch besser ist die Bewertung mit dem zweitplatzierten Gerät Fitness Charge HR. Microsoft Volume 2 belegt den 3. Rang. Chips. de hat 14 Fitness-Tracker getestet. Die Tracker überzeugten mit ihrem Erscheinungsbild und allen zur Verfügung gestellten Informationen.

Der iHealth Wireless Activity and Sleep Tracker wurde mit dem Prädikat "Value for money" ausgezeichnet. Es besticht mit großem Equipment zu einem kleinen Betrag und zeichnet sich im Test durch eine sehr hohe Messgenauigkeit aus. Fitnesstracker tragen dazu bei, die Leistungsbereitschaft hoch zu erhalten. In den Vergleichstests der Zeitschrift Guter-Ratte überzeugte der Guter-Test am meisten.

Der Polarkreis landete auf dem zweiten Rang. Im Test von vier Fitnesstrackern landete der Gigant vor ihm. Wenn Sie einen puren Fitnesstracker suchen, ist der neue Fitnesstracker die beste Wahl. Die Samsung Gear 2 und Samsung Gear Fit, die den zweiten und dritten Rang einnehmen, kombinieren Fitnessfunktionen mit Smartwatch-Funktionen.

Testsieger und Preis-/Leistungssieger ist der Polarkreis. Das Gerät zeigt die verbleibende Lauf- oder Gehstrecke an. Etwas reduzierter ist der zweite Rang bei Fitnessstudio-Flex. Das Android Magazine hat sich acht Fitness-Armbänder genauer angesehen. An erster Stelle stehen das Backenknochen Up und das Backenknochen Up24.

Bei fünf von fünf möglichen Werten belegt der neue Reifen von GammaCare den zweiten Rang. Das unscheinbare Kieferknochen-Up kommt auf den zweiten Rang. Der dritte Preis geht an die Firma National Instruments Inc., die die besten Teilnoten für Datenmanagement und Langlebigkeit erzielt.

Mehr zum Thema