Goldstoff

Goldpulpe

Das Pisco-Goldgewebe weist den Weg zu modernem und qualitativ hochwertigem Genuss aus Chile. Zusammen mit uns dreien haben wir uns für einen Imagefilm für die Schnapsvariante "Goldstoff" entschieden. Und wer sind die Goldjungen? Es ist unser Bestreben, zu einem neuen Verständnis für die zeitgenössische Künste und Kulturen beizutragen. Verknüpfen der einzelnen Komponenten, so dass Art, Music und Attitude to Life als Einheit betrachtet werden.

Es handelt sich bei den Goldjungen um eine Freundeskreis, die sich dieser Lebenseinstellung verpflichtet haben. Es werden 90% des Likörs verkauft, das aus dem goldenen Likör besteht.

Um die Perfektion zu perfektionieren, versuchen wir viele verschiedene Sorten: Penis, Pisko del Nord, Pisko del Sur, Pisko Capel. Schon nach wenigen Tagen findet sich der anscheinend bester Kollege der Welt. Den besten Francisco, den wir je hatten. Music is freedom. Music is hope. Das Gedächtnis ist die Grundlage für musikalische Ideen. Music ist die Ausdrucksweise der Passion. In allen Wänden und Schablonen dringt der Klang ein und richtet sich unmittelbar an die Menschen vor Ort.

Die Goldsubstanz Pisco.

Er entdeckte die Firma für sich und beschloss, sie in seinem Heimatland zu vermarkten. Klar, dass die Jungen Piño nicht bemerkt haben. Die Tatsache, dass der Geist den dreien völlig fremd war, beweist, dass es in Deutschland noch immer eine Nischenexistenz gibt, auch wenn sich die Lage im Moment ein wenig bessert.

Hinter Goldstoff stehen drei Firmengründer. Die Goldjungs Gesellschaft mit beschränkter Haftung mbH wurde im Jahr 2011 gegründet, die seit 2012 Pisco-Gold in Deutschland verkauft. Zufällig traf man auf einen Hersteller, der das Unternehmen auf herkömmliche Art und Weisen herstellt.

Goldzellstoff wird nach einer traditionellen Rezeptur hergestellt, die die Stifter auf Anhieb überzeugt und derzeit nur für sie hergestellt werden. Philipp Paetz, einer der drei "Golden Boys", erläutert auf Anfrage, dass für ihren Piño zwei unterschiedliche Moscatel-Trauben verarbeitet werden. Anschließend fährt das Schnapsglas für ein halbes Jahr in zwei unterschiedliche Barrel.

Von beiden Läufen aus wird der Pavillon blendend beleuchtet, der sich als Goldmaterial in die Fläschchen bewegt. Auf die immer wiederkehrende Fragestellung, ob es sich bei diesem Produkt um eine chileische oder persische Innovation handelte, trafen die drei natürlich auch im Rahmen der Produktentstehung. "â??Wir stellen fest, dass es sowohl in Chile als auch in Peru exzellentes Piño gibt. In Peru gelten andere Produktionsregeln, weshalb viele einheimische Patrioten oft laut behaupten, dass der Peruaner Piño purer und der einzige echte ist und so weiter.

So gibt es hinter Goldstoff kein über die Jahre ausgereiftes Gesamtkonzept. Sie sind von ihrem Angebot Ã?berzeugt und wollten es vor allem ihrer Umwelt und sich selbst zur VerfÃ?gung stellen. Außerdem sollte er an der Stange spaßen können, besonders im Sour. Zusammen mit Limone, Puderzucker und Eiweiß zubereitet, macht Goldstoff einen Cocktail, den auch viele peruanische Pisco-Fans mögen werden.

Bitter sind hier sicher geeignet, dem Säuren noch ein paar weitere Winkel und Ränder zu geben. Einen guten Fisch, der einen ordentlichen säuerlichen Geschmack hat.

Mehr zum Thema