Pulsuhr Radfahren test

Pulsüberwachung Zyklustest

Sie müssen Ihren Herzfrequenzmesser nicht anbringen und Platz am Lenker sparen. Herzfrequenzmessgerät beim Radfahren Pulsmessgeräte und Fitnesstracker beim Radfahren. Beim Radfahren oder Schwimmen immer mit allen Informationen versorgt zu werden.

Welcher Radcomputer mit Pulsfrequenzmessung ist zu erwerben?

Habe ich bereits über Radcomputer mit Höhen- und Trittfrequenzmessung berichtet, so erfolgt heute der Abgleich von Radcomputern mit Pulsfunktion. Weshalb sollte man einen Fahrrad-Computer mit Pulsfunktion erwerben? In diesem Fall kommt man nicht um das Fahrradtraining nach Pulsfrequenz herum. Allerdings kann Ihre Pulsfrequenz durch das Klima, die Diät, etc. beeinflusst werden. Nähere Infos zum Fahrradtraining mit Pulsfrequenz finden Sie auch auf der Website der Fahrradgalierie oder beim Herzfrequenzmessgeräte-Hersteller Pol arfabrikat Polen.

Beim Kauf eines Fahrradcomputers mit Herzfrequenzfunktion entfällt das Anbringen des Herzfrequenzmessgeräts und der Platzersparnis am Armaturenbrett. Es spart Ihnen Kosten und Sie müssen kein Herzfrequenzmessgerät anschaffen. Welchen Bike-Computer mit Pulsmessung empfehlen Sie mir? Hier finden Sie GPS-Fahrrad-Computer. Die Brustgurte zur Pulsmessung und der Kadenzsensor sind im Preis inbegriffen.

Lese-Tipp: VDO WL-Test für WL 5 im Gegensatz zum Typ M6. Wie bei der Modellreihe S5 müssen Sie auch hier zusätzliches Material erwerben.

Beim VDO Fahrradgeschwindigkeitsmesser verursacht der Herzfrequenzmessgurt* einen Aufpreis. Andernfalls nimmt er zusätzlich zur Pulsfunktion Höhenmesser und Trittfrequenzfunktion mit. Mehr Informationen finden Sie in meinem Teasi-Core-Test. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in meinem Wahlhelfer Element-Mini-Test. Mit welchem Radcomputer mit Pulsmessung arbeitest du zusammen? Guten Tag Ich bin Jörg und helf dir, auf meinem Fahrradplaneten, damit du mehr Spass beim Radfahren hast.

Herzfrequenzmesser Alpha von Mio Global - Überzeugend auch ohne Gürtel - Schnelltest

Pulsmesser sind ein beliebtes Trainingsbegleitgerät für Laufsportler und Fahrradfahrer. Bei einem kurzen Einblick in das Handgelenk wird deutlich, ob die Last zu hoch ist oder nicht. Der Alpha-Pulsmesser von Mio Global ist für 200 EUR erhältlich - ein eindrucksvoller Anschaffungspreis. Andererseits braucht sie keinen störenden Brustgurt. Der Kurztest verdeutlicht, ob sie noch immer zuverlässig messen kann.

Eine klassische Sport-Pulsmessvorrichtung mit Brustgurt und Armbanduhr. Der Herzschlag wird von einem Funksender im Gürtel auf die Uhr am Handgelenk übertragen. Aber ein Gürtel um die Brustkorb kann für einige Athleten ärgerlich sein. Vorrichtungen ohne Brustgurt sind komfortabler, funktionieren aber in der Regel über einen Fingerabdruck. Es wird ein Griff der rechten Seite auf das Uhrengehäuse des rechten Handgelenks gepresst.

Ein kontinuierlicher Messvorgang ist daher nicht möglich - der Impuls wird nur auf Knopfdruck erfasst und funktioniert nur bei niedrigen Drehzahlen oder Stillstandszeiten. Daher sind solche Artikel nicht für Rüttler und Fahrradfahrer gedacht, der Test ergab Pulsüberwachungen. Aber der Alpha verzichtet nicht nur auf einen Gürtel, sondern auch auf einen Fingerabdruck.

Er erfasst die Pulsfrequenz mit einem Lichtsensor stufenlos und kann auch während des gesamten Training leicht bedient werden - im Gegensatz zu anderen riemenlosen Herzfrequenzmessgeräten ist er auch für bewegungsintensivere Breitensportarten bestens gerüstet. Vor allem sollte ein Herzfrequenzmessgerät korrekt gemessen werden. Bei der EKG-Messung im Testlabor musste sich Alpha gegen die EKG-Messung durchsetzen.

Durchschnittlich unterscheiden sich die Messwerte für die Häufigkeit von Herzfrequenzmessgerät und EKG um ein bis zwei Herzschläge pro Sekunde. Das bedeutet, dass sie die Herzfrequenz mit etwa der gleichen Genauigkeit wie die Standardgeräte mit Brustgurt aus dem vergangenen Test mißt, die alle sehr gut in Bezug auf die Herzfrequenzmessung abgeschnitten haben. Der Pulsschlag kann mit dem Alpha kontinuierlich für ca. 14 h gemessen werden.

Um eine optimale Funktion der Uhr zu gewährleisten, muss sie fest am Handgelenk sitzen, was dank des speziellen Designs des Armbandes kein Problem darstellt. Bei anderen Funktionen, wie der Geschwindigkeitsmessung oder dem Kalorienverbrauch, muss der Herzfrequenzmesser an ein Mobiltelefon angeschlossen sein. Dazu ist ein Apple iPod 4S oder iPod 5 und eine der populärsten Fitness-Apps, wie Runtastic oder Smart Runner, erforderlich.

Hier kann der Impuls dann aufgezeichnet und graphisch aufbereitet werden. In dem Kurztest konnte der Alpha einfach an ein Apple 4S oder 5 angeschlossen werden. Nach Angaben des Herstellers Mio Global kann die Armbanduhr auch mit einem Android-Smartphone verwendet werden. Dies ist im Test mit einem Samsung Galaxy S III trotz mehrmaliger Bemühungen jedoch nicht gelungen.

Der Vertrieb der Uhr erfolgt in Deutschland über Medisana, die die Pulsuhr auch als nur iPhone-kompatibel vermarktet. Ein weiterer Pluspunkt: Im Gegensatz zu Herzfrequenzmessgeräten mit Brustgurt ist der Alpha unempfindlich gegen Interferenzen, da er den Impuls visuell unmittelbar am Handgelenk erfasst. Sie kann nicht durch andere Pulsuhren oder elektromagnetische Felder wie z. B. Freileitungen von Straßenbahnen und Zügen beeinflusst werden.

Die Alpha bietet den Athleten auch beim Lauf in der Kleingruppe oder bei Großveranstaltungen, bei denen viele Herzfrequenzmessgeräte verwendet werden, sinnvolle Informationen. Der Impuls ist im Dunklen ohne Gegenlicht schlecht ablesbar. Mio Global empfiehlt, den Batteriewechsel nicht selbst vorzunehmen, da er in das Gerät eingebaut ist.

Mehr zum Thema