Android Wear Samsung

Samsung Android Kleidung

Das wäre sicherlich ein Schub für Wear OS. Mit Samsung Gear Live erhalten Sie genau dann nützliche Informationen, wenn Sie sie brauchen, wie z.B. Wettervorhersagen oder Nachrichten, wenn sie ankommen. Intelligente Uhren mit Wear OS (früher Android Wear).

Testbetriebssystem vs. Android Wear: Meine Erlebnisse mit dem Samsung Gear S3

Da mich das Samsung Gear S3 Frontier nun seit einigen Tagen begleiten wird, möchte ich eine kurze Zusammenfassung meiner Erlebnisse vs. Android Wear in den nachfolgenden Texten wiedergeben. Ich muss nicht viel über das Konzept der Grenze nachschlagen. Die Uhr hatte ich stark benutzt und auch meine Herzrate alle 30 min gemessen und kam trotzdem gut und gerne über zwei Tage.

Benachteiligung: Warum sich dieses kabellose Steg nicht mit dem Qi-Standard auskennt, kann wahrscheinlich nur Samsung antworten. So können Sie hier z.B. Ihre Lieblingsapplikation definieren, auf die Sie von jedem Ort und zu jeder Zeit zugreifen können. Natürlich verlässt sich Samsung beim Gear S3 auf einen eigenen Shop. Da gibt es kleine Tropfen, wie zum Beispiel die HIER-Navigations-Lösung.

An Android gewohnt, habe ich auch den App-Return sehr vermisst. Das Herunterladen eines Zifferblattes geht so rasch und zieht gelegentlich innerhalb von 10 min. negative Aufmerksamkeit auf sich, weil die Funktionen X oder Y fehlen oder die Schriften zu klein/groß sind etc. In nur 2 Wo. habe ich schätzungsweise 20-30 EUR für Applikationen und Zifferblätter aufgewendet, von denen ich im Prinzip nur eine Applikation und ein Zifferblatt später verwendet habe.

Wenden wir uns der Medienkontrolle zu, die auf Android Wear gut implementiert ist. Wenn ich zum Beispiel unter Android Wear von meinem Handy auf ein Bluetooth-Gerät streamen kann, kann ich zum nächstfolgenden Track auf der Uhr wechseln oder ihn lauter/leiser schalt. Das ist unter Zizen an der Gear S3 Grenze möglich, wie ich peinlich war.

Wenn Sie also Ihr Youtube Video per Mobiltelefon, Music o.ä. auf Ihrer Uhr unter dem Menüpunkt Tipps und Tricks kontrollieren wollen, müssen Sie lediglich die Media Control als sogenanntes Widget einstellen und auf die jeweilige Webseite mit der Blende umschalten. So habe ich zum Beispiel die Mail-Benachrichtigung fast täglich abgeschaltet und natürlich die gleiche Applikation in der Gear-App auf der S8 gesperrt.

Noch vor dem Erwerb deutlich, aber trotzdem erwähnenswert ist hier die 100%ige Verträglichkeit der Uhr, die nur mit einem Samsung-Mobiltelefon wirklich gewährleistet ist. Zum einen nachvollziehbar, zum anderen aber grundsätzlich gegenstandslos. Verbleibt eine von Samsung, ist aber scheiße. Einerseits haben wir so eine tolle Software, aber andererseits fehlen uns in meinen Augen sogar noch mehr als unter Android Wear die Unterstützer der Hersteller und Samsung.

Mehr zum Thema