Montessori für Zuhause

Die Montessori für zu Hause

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, wie Sie die Montessori-Pädagogik zu Hause integrieren können. Eingangsspannweite id="Eingangsspannweite_Korridor">Eingangsspannweite // Korridor Der letzte Montessori-Beitrag beschäftigte sich mit dem "Montessori-kompatiblen Kleinkinderzimmer". Weil die Reaktion und das Lust auf eine Fortführung so groß war, gibt es hier einen konstruktiven Vortrag zum Themenbereich Ausstattung. Darauf möchte ich im heute vorgelegten Redebeitrag näher eingehen. In diesem Sinne möchte ich auf Folgendes hinweisen.

Um das Ganze für dich gut zu arrangieren, "Ich werde mit dir durchgehen", Zimmer für Zimmer.

Auch hier zeige ich Ihnen wie schon beim letzen Artikel einige exemplarische Bilder. Wer ein Montessori-taugliches Raum- oder Appartementhaus einrichten will, muss den Grundgedanken von Montessori kennen. So lautet das Motto der Montessori-Pädagogik. Das heißt, die Umwelt so zu gestalten, dass sie für Kinder geeignet ist, dass wir ihnen die Gelegenheit geben, so viel wie möglich für sich selbst zu versuchen.

Wir müssen endlich vergessen zu denken: "Das kann der Junge sowieso nicht." Nur wenn man ihm die Chance gibt, es auszuprobieren, kann ein Kleinkind etwas dazugelernt haben. Damit die Kleinen schon früh die Gelegenheit haben, dies selbst zu tun, kann man hier bereits in Vorbereitung einwirken. Wer genügend Raum hat, kann hier vielleicht auch einen kleinen Schreibtisch aufstellen, an dem alle Objekte für das Kleinkind bereitstehen.

Stellen Sie, wenn es Ihnen möglich ist, dem Kleinkind mehrere Bekleidungsstücke zur Verfuegung (natuerlich immer wettertauglich). Damit kann das Kleinkind selbst bestimmen, ob es heute die schwarze oder die schwarze Weste tragen will. Dies gibt dem Baby ein gutes, unabhängiges Empfinden. Jetzt müssen Sie dem Kleinkind nur noch die nötige Zeit geben, um diesen Vorgang allein zu managen!

Im familiären Leben ist hier viel los - man sieht am Abend fern, setzt sich zusammen und lässt etwas zusammen oder entspannt sich ganz entspannt auf der Sofa. Es ist für die Kleinen angenehm, in der reichen (Ruf-)Entfernung ihrer Erziehungsberechtigten zu musizieren - tatsächlich nachvollziehbar. Sie können eine kleine Spielwiese im Wohnraum aufstellen und dem Kleinen ausgewähltes Spielzeug zur Verfuegung stellen. Bei Bedarf koennen Sie auch eine kleine Spielwiese aufstellen.

Diese kann auch unmittelbar zum Üben des Aufräumens mit dem Kleinkind nach dem Spiel verwendet werden. Zu diesem Zweck ist ein kleines Fach mit Kisten geeignet, um das Spielzeug zu unterbringen. Dies ist für viele Kinder der Tabu-Bereich in der Ferienwohnung. Doch gerade die Küchen bieten dem Kleinen so viele großartige Gelegenheiten, bestimmte Aufgaben selbständig zu erledigen.

Sie können auch hier Ihren eigenen kleinen Arbeitsplatz gestalten und eigene Küchenutensilien wie Schälmaschinen, Wellschneider und Teigrollen bereitstellen. Damit kann sich das Kleinkind zu jeder Zeit selbst helfen. Es gibt auch Raum für einen eigenen Bürstenbesen und eine Kehrschaufel. Eine weitere beliebte Möglichkeit, das Kleinkind so weit wie möglich am häuslichen Leben teilnehmen zu lässt, ist ein E-Learning Tower.

Damit meine ich nicht den Stufenhocker für die Toilette und das Spülbecken. Für die Maus hat Montessori einen kleinen Waschplatz, der alles hat, was Mami und Papi haben. Anschließend wird das Kleinkind mit einem Krug und allen anderen genannten Stoffen versorgt. In einem gesonderten Artikel werde ich erklären, welche Artikel dafür geeignet sind und was der Schwede damit zu tun hat.

Wir hatten schon im vergangenen Artikel das Kinderschlafzimmer - natürlich können Sie hier viel ausführlicher darauf eingehen und dafür Sorge tragen, dass dem Baby Kleidung zur Verfügung steht - möglicherweise nach Symbolen (Hose, Pullover) gegliedert, damit es sich besser auskennt. Spielzeug wird hier gezielt getrennt und offeriert.

Dies erleichtert dem Kleinkind die Orientierung und gibt ihm die Gelegenheit, nach dem Spiel Ordnung zu erzeugen. Inwiefern man die Schachteln für Kinder geeignet macht, erfahren Sie z.B. in einem Artikel von Mamahoch2. Dies ist wirklich eine großartige Sache und jedes Mal wird sie von jedem Kinder verstanden. Ich halte es für sehr bedeutsam, die Räume in die im vorigen Artikel genannten Gebiete - Schlaf, Spiel und Entdeckung - aufzuteilen.

Es ist sinnvoll, dem Kleinkind immer nur eine gewisse Anzahl von Spielzeug zur VerfÃ?gung zu haben. Dies macht Spielzeug wieder spannend und das Kleinkind hat in der Folgezeit genügend Gelegenheit, sich mit dem individuellen Spielzeug auseinanderzusetzen. Häufig stellt man fest, dass bei den Kleinen, die über eine Reihe von Spielzeug verfügen, die mangelnde Beachtung erfährt.

Haben Sie bereits eigene Räume in der Ferienwohnung angelegt, in denen Ihr Kleinkind sich selbständig erholen kann? P:S: In den kommenden Artikeln werden wir uns zusammen mit Ihnen nach geeignetem Spielzeug umsehen und ich möchte auf die Erziehung hinter Montessori näher einsteigen.

Mehr zum Thema