Nivada Uhren

Die Nivada Uhren

Die Nivada Grenchen Chronomaster Aviator Sea Diver. Von NIVADA entwickelte Uhren Durch ihre Funktion sind sie auch nützliche und stylische Zubehöre. Auf der Website gibt es sowohl für Frauen als auch für Männer modische und klassiche Ausführungen in diversen Farbvarianten und mit unterschiedlicher Funktionalität. Wähle aus vielen Farbvarianten das für dich geeignete Band, wie z.B.

Gelb, Rotgold, Rotgold, Gelbgold und Wei?

Die gelben Armreifen sind ein echter Blickfang und harmonieren besonders gut mit den heutigen Uhren und dem alltäglichen Outfit. Sie haben auf dieser Website die Auswahl zwischen den Materialien Messing, massivem Gold, Klettverschluss, Porzellan und Inox. Keramiken werden durch das Verbrennen von Tonmineralien hergestellt. Der Werkstoff ist sehr kratzunempfindlich und hartnäckiger als rostfreier Stahl, so dass es viele Anwendungsmöglichkeiten in der Branche gibt.

Darüber hinaus stellen einige Fabrikanten Armbänder und Gehäuse aus diesem qualitativ hochstehenden Werkstoff her. Keramikarmbänder sind eine gängige Wahl zu Ausführungen aus rostfreiem Stahl oder Edelmetall. Wählen Sie ein geeignetes Neu- oder Gebrauchtmodell, das Ihren Anforderungen exakt nachkommt.

mw-headline" id="Next.C3.BCending_Information"> Weitere_Informationen [Bearbeitung]mehr

Das Unternehmen Nivada wurde 1879 in Grenzchen, Schweiz, aufgesetzt. Die Ziffernblätter sind in den USA mit "Croton" oder "Croton Nivada Grenchen" gekennzeichnet, eine Andeutung an ihren amerikanischen Vertriebspartner in New York. 1926 wurde Nivada in Grenzchen als Wüllimann Schneider Nivada S.A. im Besitz von Jacob Schneider aufgenommen.

Aushängeschild des Unternehmens ist der "Chronomaster Flieger Sea Diver", der 1963 eingeführt und bis 1978 produziert wurde. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Phenix Watch Company / Manufactures d'Horlogerie Suisse Reunis SA (MSR) Gruppe hat Nivada den Cricket-Wecker unter der eigenen Markennamen als Reisender verkauft. Mit dem Wohn- und Geschäftsgebäude, dem niwada. Nivada, einem Gebäude an der Markengasse, das seit mehr als einem halben Jahrtausend zu den markanten Gebäuden der Innenstadt zählt, hat sich die Uhrenmanufaktur Nivada etabliert.

Zum Zeitpunkt der Eröffnung war der neue Bau das derzeit umfassendste Wohn- und Gewerbegebäude Grenchens. Von 1985 bis 2000 wurde die Handelsmarke Nivada von der Kim Suk Keun Watch Company in Südkorea verwendet, aber sie existiert scheinbar nicht mehr. Nivada ist heute noch in der Schweiz in Grenzchen präsent, und die Brand wird in einigen Ländern, insbesondere in Mexiko, fortgesetzt.

In Mexiko wurde im Jahr 2000 die Handelsmarke Salinas Pliego übernommen und die Gruppe Salinas in Mexiko mit dem Vertrieb von Einsteigeruhren und dem Betreiben eigener Markenläden begonnen.

Mehr zum Thema