Wertvolle Uhren

Hochwertige Uhren

Eine etwas beschädigte Uhr kann viel wertvoller sein als eine ähnliche in fast einwandfreiem Zustand. Wir bieten Ihnen hier eine große Auswahl an besonders wertvollen Zeitmessern. Die Uhren haben sich im Laufe der Zeit bewährt.

Wenn eine Uhr in der Hand der Eltern verbleibt.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Uhren erworben werden, um sie an zukünftige Generation weiter zu geben. Ein schweizerischer Uhrenhersteller macht gar explizit darauf aufmerksam, dass Uhren nie nur einer Person angehören, sondern einer Generation vorstehen. Aber was ist die Wahrheit dieser Idee, dass eine Uhr für mehrere Uhrengenerationen gedacht ist und dafür überhaupt brauchbar ist?

Es sollte jedem bewusst sein, dass eine Uhr in der heutigen Zeit von Mobiltelefonen und anderen Digitalgeräten kein unentbehrlicher Alltagsbegleiter mehr ist. Dies trifft noch mehr auf Uhren zu. Immer mehr Menschen wünschen sich ein Gleichgewicht zu diesem harten Lebensstil: sei es der Klassiker, der der elektronischen Welt unbekannt ist und ein bestimmtes "Mehr" an Aufmerksamkeit braucht oder das bewußte Anlegen einer Uhr.

Vor allem diese Uhren sorgen für eine hervorragende Balance im turbulenten Alltagsleben. Die konstante Allgegenwart in Verbindung mit dem Einsatz in der Praxis macht die Uhr zum idealen Erbe. Zudem haben die mechanischen Uhren eine sehr lange Nutzungsdauer, die - von Zeit zu Zeit etwas gewartet - unsere Nutzungsdauer problemlos übertrifft.

Auch heute noch finden Sie bei uns eine Vielzahl von Pocket-Uhren aus dem neunzehnten Jh., also aus einer Zeit, in der es noch keine Armbanduhr gab. Wer also über die zukünftige Entwicklung von zwei, drei oder vier Generationen der Familie nachdenkt, sollte keinen Zweifel daran haben, dass die Uhren von heute problemlos arbeiten und die Zeit verlässlich wiedergeben.

Diejenigen, die bereits eine Uhr als Erbschaft in ihrem Eigentum haben, können sich darauf freuen, diese wertvolle Tradition der Familie zu erhalten und die geerbte Uhr in Zukunft an ihre Nachfahren weitergeben zu können. Eine Uhr hat umso mehr emotionale Werte, je mehr man hat. Das Risiko einer irreversiblen Beschädigung einer Uhr ist bei regelmässiger Wartung gering und steht in keinem angemessenen Verhältnis zu der Freude, die die Uhr am Handgelenk hat.

Nur in Ausnahmefällen sind Uhren, die einem gewissen Verlauf folgen, investierbar. Dazu gehören unter anderem der Philippe Calatrava von Patrice Philippe, der Cartier Calibre De Cartier Chronograph und der Dual Time Oldtimer von AudiMars Piguet. Die nur in limitierten Auflagen erhältlichen Ausführungen dieser Marke eignen sich besonders als Erbstücke und sind daher sehr gefragt.

Da bei Vintage-Modellen die weichen Kostenanteile oft niedriger sind, sind diese Uhren namhafter Markenhersteller oft eine Investitionswert. Wenn eine neue Uhr einmal erworben wird, um sie zu vermachen, gibt es zwei Möglichkeiten: Die Uhr wird entweder erworben und in den Safe gestellt, wie sie ist - unbenutzt und geklebt - oder sie wird gerne benutzt.

Dazu kommt der Uhrenwert, der durch die Rarität und Komplikation des entsprechenden Typs mitbestimmt wird. Deshalb kann es sich als Investition nach dem Erwerb einer Uhr im Tresor durchaus rechnen - vor allem wenn gewisse Uhren nicht mehr produziert werden, explodieren die Uhrenpreise.

Sie sind seit Jahren wertbeständig oder können gar Preissteigerungen ausweisen. Vor allem wenn die eigenen Nachfahren nicht die Passion für die mechanischen Uhren teilen, besteht eine hohe Chance, dass die seit vielen Jahren getragene und geschätzte Uhr so rasch wie möglich in bares Geld umgewandelt wird. Eine schnelle Veräußerung sollte jedoch nicht erfolgen, wenn es sich um die Trägeruhr des eigenen Vater oder der eigenen Tochter handelt und die einfach wertvolle Uhr ein persönliches Objekt des lieben Familienmitgliedes ist.

In dieser Hinsicht ist das Tragen einer Uhr der beste Weg, um die Überlieferung einer Uhr von heute auf morgen zu rechtfertigen. Stattdessen gestalten Sie sie mit Ihrer eigenen Person, was sie für zukünftige Generationen besonders wertvoll macht und sich nicht mit Hilfe von Geldern ausgleichen lässt.

Mehr zum Thema