Dornblüth Uhren

Die Dornblüth Uhren

In Kalbe/SA baut Dirk Dornblüth diese Uhren in akribischer Detailarbeit. Gegründet wurde die deutsche Uhrenmarke D. Dornblüth & Sohn vom Uhrmachermeister Dieter Dornblüth.

Dornlüth & Sohnemann

Der Q-2010.REGULATOR ist die Verbindung von dezentralem Stunden-, Auf- und Ab-Display und Zentralsekunden. Die Uhrwerksvariante 99.0 ist die auf die essentielle Version der 99er Uhrwerke reduziert. Mit der Zeit merkten die beiden Meister, dass die kleine Dezentralsekunde stimmiger werden konnte. In Dornblüths Werkstätte wurde mit dem neuen Uhrwerk 99.2 das erste Uhrwerk der Welt geschaffen.

In Dornblüths Werkstätte wurde mit dem Modell 99.2 das erste Uhrwerk der Welt geschaffen. Bereits in der Schlussphase der Arbeit 99.2 verfolgt er den Wunsch, eine weitere Schwierigkeit zu realisieren - das Jahr. Die Dornblüther Uhrenmanufaktur hat für Freunde der 99.1 die große "kleine Sekunde" mit der neuen Complikation, dem Datumsangaben, verbunden.

Das Uhrwerk wird durch die Verbindung von Datum, Gangreserve-Anzeige und Zentralsekunde bestimmt. Das Uhrwerk wird durch die Verbindung von Datum, Gangreserve-Anzeige und Zentralsekunde bestimmt. Angeregt durch die Instandsetzung einer älteren Präzisions-Pendeluhr weitet der Regler das Uhrenprogramm der Dornblüther Uhrenmanufaktur aus. Mit der Zentralsekunde wird die Dornblüther 3-Zeiger-Familie optisch einfach durchdacht.

Von den maltesischen Kreuzmechanismen in den ehemaligen Präzisions-Taschenuhren und einer Skizze im antiken Uhrmacherhandbuch begeistert.... Von den maltesischen Kreuzmechanismen in den ehemaligen Präzisions-Taschenuhren und einer Skizze im antiken Uhrmacherhandbuch begeistert....

Dorn Blüte 99,0

Fast alle Teile einer Dornblüth-Uhr werden im eigenen Hause oder sogar, wie z. B. Spiralkloben, 3/4-Platte, Verschlussfeder und Sperrklinke sowie die vollständig selbst gefertigte Schwanenhals-Feder, nachbearbeitet. Er kommt im rohen Zustand ins Gebäude und wird dort vollständig demontiert und nachbearbeitet. Platten und Stege sind frisch angefertigt, rot vergoldet und mit geschraubten Gold-chatons versah. Wie bei Dornblüth werden die als Rohling mitgelieferten Hände geschliffen und brüniert.

Sie kommen von einem Edelstahlverarbeiter aus der Umgebung, den Dornblüth überzeugt hat, seine Kompetenz in der Metallverarbeitung und seine Fertigungsgenauigkeit für Uhrgehäuse einzusetzen. In Dornblüth werden sie angeschliffen, seidenmatt und glänzend aufbereitet. Die massiv silberne Skala stammt von einer Firma aus Lörrach. Dort wird die Fläche glasperlgestrahlt und fein versilbert, bevor der Zifferblattabdruck im Tampon-Verfahren aufgetragen und das Ziffernblatt gezapft wird.

Alle Dornblüth Uhren werden vor dem Verlassen des Werkes auf ihre Genauigkeit überprüft und ggf. nachjustiert - jede Uhr wird mit einem Zertifikat ausgeliefert. Die Uhr wird in einer kleinen Box aus geschliffenem Ulmen- und Ulmenwurzelholz geliefert, die in der Nähe der Wade hergestellt wird und - wenn die Uhr nicht am Ärmel getragen wird - als Standuhr verwendet werden kann.

Der einzige Wermutstropfen: Nur 10-15 Uhren gehen jeden Tag aus dem Unternehmen, mit ständig wachsender Bedarf. Dornblüth. Kalb bei der Mildheit. Der junge Meisteruhrmacher Dieter Dornblüth hatte Ende der 1950er Jahre die ldee, ein eigenes Uhrwerk für eine Uhr zu entwerfen. Die Dornblüth übernimmt ein Uhrengeschäft in Calbe an der Mildes und widmet sich von da an der Instandsetzung und dem Vertrieb von Uhren.

Geburtstages von seinem eigenen Meister uhrmacher Dirk eine selbst entworfene Uhr geschenkt bekam, berichtete ihm sein Familienvater von den bisherigen Absichten. Dornblüth-Uhren - deren Herstellung auf älteren Präzisions-Maschinen uns eindrücklich daran erinnert, dass Uhren auf höchstem Niveau auch ohne teure Computertechnologie und CNC-Maschinen hergestellt werden können - sind inzwischen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Mehr zum Thema