Erwin Sattler Armbanduhr

Armbanduhr Erwin Sattler

Auch Erwin Sattler stellt Armbanduhren her. Armschutzuhr Classica Secunda Visuell ist es die genaue Miniaturisierung der gelungenen Präzisions-Pendeluhr Classica Secunda 1985 und verfügt darüber hinaus über alle Eigenschaften einer qualitativ hochstehenden mechanischer Armbanduhr mit Automatikaufzug. Besonderes Augenmerk legen die Uhrenspezialisten auf die gewölbten und gewölbten Stahlzeiger des Armbandregulators. Weitere Besonderheit der Classica Secunda sind ein Gehäuse aus Edelstahl aus poliertem und mattem Profil, ein handgefertigtes Vollbogenlederarmband und eine große Krone im Stil einer Präzisionsuhrwerksmutter.

Die gemeinsam mit Habring Uhrentechnik entwickelte Secunda ist die portable Version eines handwerklichen Meisterwerks mit robuster Ästhetik. Einfach eine richtige Sattler-Uhr. Lederarmband handgenäht, Ziffernblatt massivem Silber, fortlaufend nummeriert, Regleranzeige, "kleine Sekunde" bei der "12", "kleine Sekunde" bei der "12", "kleine Sekunde" bei der "12", "kleine Sekunde" bei der "12", "kleine Sekunde" bei der "12", "kleine Sekunde" bei der "12".

Armschutzuhr Chronograph Classica Secunda

Die Classica Secunda kombiniert die populäre Classica Secunda Armbanduhr mit einer funktionalen Stopp-Funktion in einem neuen Jahr. Ihre Ursprünge spiegelt sie auf ihrem Ziffernblatt wider, das an die Präzisionswache Classica Secunda 1985 erinnerte. Die 12-Uhr-Position ist der Sekundenzeiger und die 6-Uhr-Position gegenüber der Minuten- und Stundenzeiger für die Normalzeit.

Abgerundet wird das noble und dennoch zeitgenössische Erscheinungsbild des Uhrenmodells durch eine große Kurbelkrone, die auf innovative Weise unterhalb der "6" positioniert ist. Der Monopulsant benötigt für den Chronographen nur einen Druckknopf für Start, Stopp und Nullstellung, der in der Kroneneinfassung in der Vertiefung des handgemachten Vollbogen-Alligatorlederbandes eingebaut ist. Sie finden die Numerierung auf dem Ziffernblatt.

Lederarmband mit handgenähtem Vollbogen, massivem silbernem Ziffernblatt, nummeriert, "Kleine Sekunde" bei der "12", "Kleine Sekunde" bei der "12", "Kleine Sekunde" bei der "12", "Kleine Sekunde" bei der "12", "Kleine Sekunde" bei der "12".

Die bekannte Uhrenmarke Erwin Sattler - Mehr Deutschlanduhren

Guten Tag zusammen, nach dem Hublot-Selbstversuch und der Präsentation des Explorers wirke ich heute auf eine weitestgehend fremde Fabrik, jedenfalls im Armbanduhrenbereich. Zu diesen Brands gehört Erwin Sattler aus München. Bereits 1903 wurde Erwin Sattler, Meisteruhrmacher und Namensgeber, die Patentierung eines unbefristeten Kalenders erteilt.

Und seitdem produziert Erwin Sattler in seiner von ihm selbst entwickelten Werkstätte Wanduhren. Im Jahr 1958 wurde aus der Werkstätte Erwin Sattler. Auch wenn Erwin Sattler seit 2008 eine Aktiengesellschaft ist, ist es immer noch ein Familienbetrieb, in dem Stefanie Sattler-Rick die Leitung hat.

Erwin Sattler ist bei den Liebhabern der Uhrenkunst für hochpräzise Präzisionspendeluhren bekannt. Mit ihnen wird eine für technische Uhrwerke kaum vorstellbare Präzision erreicht. Regler waren und sind hochpräzise, sehr genau lesbare Taktgeber, die lange vor den atomaren Taktgebern verwendet wurden, um andere Taktgeber auf sie zu stellen. Was die meisten Schrägliebhaber jetzt wohl mit unserem Steckenpferd zu tun haben, denn es geht ja um eine Armbanduhr und nicht um eine Großvateruhr oder eine Uhr, die an die Decke gehängt werden kann.

Auch Erwin Sattler stellt Armreifen her. Begonnen hat es vor einigen Jahren mit dem Classica Sekunda in 44mm, einem wirklichen Regler am Hebel. Zudem hat sie eine technische Besonderheit, die in der Mechanik sehr rar ist: Wie es sich für einen "echten Regler" gehört, hat sie eine "springende Sekunde", um die Zeit genau abzulesen.

Der Prozess wurde von Erwin Sattler zum Patent angemeldet. Ich kenne zur Zeit nur zwei weitere Uhren mit dieser Komplikation: Einige Impressionen von meinem Regler: Der Regler ist sowohl in rostfreiem Stahl als auch in Rotgold und einer zweifarbigen Version erhältlich. So hat Erwin Sattler beschlossen, weitere Exemplare auf den Markt mitzubringen.

Ergänzt wird das Angebot an Uhren derzeit durch die Chronograph II Classica Sekunda. Interessierten steht hier ein Videofilm der Fa. Sattler zur Verfügung, in dem Sie das große Angebot gut erkennen und einen kleinen Einblick hinter die Kulissen bekommen können: Wenn mein Einsatz Ihr Neugierde wecken sollte, kann ich nur eine Reise zur Fa. Sattler anregen.

Mehr zum Thema