Hamilton Uhren Schweiz

Die Hamilton Uhren Schweiz

Die Amerikaner aus der Schweiz Hamilton-Uhren haben nicht nur die Zeit überlebt, sie gehen mit der Zeit. Hamilton ist wie alle guten Uhrenmarken in der Postkartenidylle der Schweiz zu Hause. Bestellen Sie Hamilton Uhren jetzt in unserem Online-Händler. Bis auf weiteres erhalten Sie von uns 10 Prozent Ermäßigung auf alle Hamilton-Uhren, die nicht reduziert sind. Der Hamilton Khaki X-Wind Autochrono Limited Edition hat ein stabiles 45 Millimeter starkes Gehäuse aus Edelstahl.

In dem Gehäuse verbirgt sich das H-21-Si, das erste Hamilton Chronographenwerk mit einer Silikonspiralfeder. In dem Gehäuse verbirgt sich das H-21-Si, das erste Hamilton Chronographenwerk mit einer Silikonspiralfeder.

Der " H " geformte Verschluss und das stabile Lederarmband werden im typisch Hamilton Aviation Stil getragen. Der Khaki X-Winduto Chrono Limited Edition mit dem Seitenwindrechner auf der Drehlünette repräsentiert das bestmögliche Flugzeitverhalten in Hamilton. Pünktlichkeit, Innovativität, Abenteuerlust und die Konzentration auf Präzisionsarbeit haben dazu geführt, dass die heutigen Berufspiloten es vorziehen, einen Hamilton ins Flugzeug zu bringen.

Wir bei Hamilton sind besonders erfreut, ein ganzes Jahrtausend der Zeitmessung in der Luftfahrt mit einer Uhr zu würdigen, die die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunftsaussichten unseres Luftfahrtgeschehens widerspiegelt. Das Neue daran ist, dass Hamilton 2017 es selbst den anspruchvollsten von ihnen einfacher denn je macht, sich zu entscheiden, denn der Uhrmacher präsentiert die ODC X-03 - ein Meisterstück der futuristischen Mutmass.

Der Eintritt Hamiltons in die Traummaschinerie von Hollywood erfolgte 1951 unter Wasser: Die Kampffreunde im Oscar-nominierten Schlachtfilm, den Froschmänner während ihrer Taucheinsätze aufhielten. Seitdem hat Hamilton kontinuierlich Kontakte zu Direktoren und Hausverwaltungen aufgebaut und ihnen Uhrenmodels zur Verfügung gestellt, die den Charaktere ihrer Film-helden ausdrucksstark untermauern. Inspiriert vom Raumschiff Interstellar Enurance, wurde der ODC X-03 nach einem bedeutenden Treffen bei den Hamilton Behind the Camera Awards (BTCA) 2014 entwickelt, bei dem die japanische Filmmarke alternierend in Los Angeles und China vertreten ist.

Ergebnis ist ein Entwurf des für den dreifachen Oscar nominierten Interstellar-Ausrüster Nathan Crowley und die Projektion der Weltraumuhrenkategorie in eine ganz neue Welt. Hergestellt in der Schweiz, stellt sich die ODC X-03 als ein Meisterstück dar, das seiner Zeit weit voraus ist, aber dennoch durch die traditionsreiche Hamilton-Qualität, das Handwerk, die Verlässlichkeit und das eindrucksvolle Erscheinungsbild beeindruckt.

Die Uhr zeichnet sich durch ihr kreatives, futuristisches Aussehen aus und verfügt über traditionelles Uhrmacherhandwerk und neueste Technologie. Das ODC X-03 mit seiner geschickten Verbindung von amerikanischen Pioniergeist mit schweizerischer Genauigkeit und ultramodernem Styling kommt in einer auf 999 Exemplare begrenzten Edition auf den Handel. Als Teil der neuesten Markenreise in die glitzernde Sternenkonstellation der wichtigsten Stars am Himmel des Uhrmachers wird sie 2017 lanciert: Diese stark begrenzte Hamilton-Uhr ist bereits angekommen und kann in unserem Online-Shop zu einem günstigen Preis geordert werden.

Ein Hamilton-Uhr begleitet den ersten US-Flug mit Luftpost zwischen Washington und New York. Die Khaki Airline von Hamilton war schon immer auf Skystrikers ausgelegt. Die große, auffällige Khaki X-Wind Autochrono ist eine technisch und präzis arbeitende Pilotenuhr, deren charakterstarker Stil von den Luftfahrtinstrumenten geformt wird, und macht da keine Ausnahmen. Mit einem schwarzen Lederarmband wird der gute Auftritt der schwarzen Schöne perfekt: Die neue Modellgeneration des Khaki X-Wind Autochronos mit einem kräftigen Durchmesser von 45 mm besticht durch fünf massive Seitenteile in X-Form und kontrastreiche, versilberte Detailverliebtheit.

Natürlich beherbergt das Edelstahl-Gehäuse mit PVD-Beschichtung der aktuellen X-Wind Autochrono-Ausführung von KAKI X-Wind auch die besondere Eigenschaft des X-Wind: den Driftwinkel-Rechner, der erstmals in einer Uhr auftritt. Der bis zu einem Überdruck von 100 Metern (10 bar) wasserdicht gebaute X-Wind Autochrono von ETA wird von einem automatisierten schweizerischen Uhrwerk des Chronographen ETA Waljoux 7750 betrieben, das auf das Hamilton-Kaliber H-21 umgerüstet wurde, was seine Energiereserve auf starke 60 Std. steigert.

Nach dem Vorbild ihrer großen Schwesterschwester mit dem klassischem Flugzeugdesign und den Pilotfunktionen folgte die neue, eckige Day Date Automatikversion, die Hamilton der Khaki X-Wind Serie hinzugefügt hat. Die neue Version basiert vollständig auf dem charakteristischen Gerätedesign der Khaki Luftfahrt und nutzt den großen Markterfolg des X-Wind Auto CF.

Die Khaki X-Wind Day Date besticht durch ein starkes Design in drei Ausführungen aus rostfreiem Stahl oder mit schwarzem PVD-Beschichtung sowie mit einer Wahl von Leder- oder Stahlschmuck. Sie alle haben eine orangene 24-stündige Skala und die typischen Krönungen des KhakiX-Wind. Das Khaki X-Wind Day Date wird vom automatischen Uhrwerk H-30 betrieben und verfügt über eine große Gangreserve von 80 Std. Die Khaki X-Wind Day Date wird vom automatischen Werk H-30 mitgenommen.

Das hochwertige Design wird mit einem eleganten, eckigen Design kombiniert, das das für den X-Wind typische Flair von Cockpitinstrumenten ausstrahlt. Dank der Innovationen und der Moderne, für die die Serie bekannt ist, setzt die jüngste Power Reserves des Jazzmasters mit dem nagelneuen Werk H-13 und einer spektakulären Gangreserve vom 80. bis zum 80.

Der Jazzmeister steht für klassisch elegante Formen. Seit jeher verbindet Hamilton feinste Uhrenkunst mit modernster Ausstrahlung. Gleiches gilt für diese traditionelle und sehr nützliche Uhrkomplikation, die hier als sanfter Schleife mit einer roten Schaufel uminterpretiert wird und sich geschickt in das Design des Jazzmasters integriert. Die neue H-13 wurde nach Maß für Hamilton gefertigt und ist mit viel Geschmack verfeinert.

Das neueste Model der Jazzmaster-Familie wird seine Zielgruppen sicherlich bei Uhrliebhabern und geschmackvollen Herren haben, für die sich diese Models als unverzichtbar erweisen. Komplettiert wird dieser Auftritt durch Schwerthände für die Dauer von stundenlangen und minutenlangen Einsätzen mit Super LumiNova®-Beschichtung, die für eine gute Sicht bei Dunkelheit sorgen. Die zweite Hand sorgt für den nötigen Beat, so dass die Hamilton Jazzmaster Power Reserves einen großartigen Song über gutes Aussehen bei gleichzeitiger Verlässlichkeit singen können.

Die Neuigkeit von Hamilton wird im November erscheinen. Mit der 2013 eingeführten Version von Jozmaster Fac 2 Faces eröffnet Hamilton ein weiteres Etappenziel in der Unternehmensgeschichte und beweist sich als echter Meister der Faszination der Uhrmacherinnovation auf der Grundlage eines fundierten Fachwissens, für das die Sammlung von Jazzmasters vorbildlich ist.

Der neue Jazz Master Face 2 Face II bringt die Doppelgängigkeit auf eine neue Stufe mit einem Dual-Chronographen-Sekundenzeiger, der beide Hälften des reversiblen Gehäuses zum Vorschein bringt. In der Hamilton Jazzmaster-Kollektion werden außergewöhnliche Varianten eines Themenbereichs mit einer Mischung aus Innovationen, Moderne und klassicher Anmutung angeboten, die es für Liebhaber unschlagbar macht.

Die in einer auf 1.999 Stück begrenzten Edition produzierte Jazz Master Fac 2 Fac II erfüllt ebenfalls diese goldene Vorgabe. Ähnlich wie beim sehr gelungenen Originaltitel, dem Gesicht 2 Gesicht, verbinden sich hier wieder Avantgarde und Klassiker zu einer Uhr mit zwei unterschiedlichen Personen, die sich nie unmittelbar kennen.

Dieses brandneue Model, das 2016 bis 5 bar (50 m) wasserdicht ist, zeigt einmal mehr alle horologischen und technologischen Fähigkeiten von Hamilton. Ähnlich wie sein Vorgänger hat auch der Fac 2 Fac II einen sehr individuellen Styl. Das brandneue automatische Chronographenwerk H-41 verleiht dem neuen Chronographenwerk H-41 im Jazz -Master Fac 2 Fac II einen unverwechselbaren Charme.

Es handelt sich um ein einzigartiges und unterhaltsames Merkmal des Models, das den "amerikanischen Geist" der Hamilton-Uhren ausdrückt. Mit ihrem schwarzem Lederarmband mit türkisfarbenem Weichfutter und doppelter Quilting in der selben Färbung wie der Sekundenzeiger des Chronographen erinnerte sich die neue Version an ihren berühmten Vorgänger in der Farbe: Die Uhr ist aus Leder.

Es handelt sich um allesamt Bestandteile des Khaki Navy Frogman, der 2016 neu aufgesetzt wird. Mit der modischen Neufassung der Serie wird ein Stück echte und kinoreife Tauchergeschichte gewürdigt: die sagenumwobene Tauchuhr, die für die "Froschmänner", die Kampfschwimmer-Teams der US Navy, hergestellt wurde und 1951 im Spielfilm Fröschmänner als erste Hamilton-Uhr auf dem Bildschirm gezeigt wurde.

Hamilton verdankt diese erste Reise in die Welt des Films, in der das Unter-nehmen heute eine tragende Funktion spielt, seiner Kooperation mit dem militärischen Bereich, die auf den Ersten und Zweiten Weltkrieg zurückgeht, als die 1892 gegründete Firma die US-Armee ausstattete. Aber zurück bis 2016 und zum sportiveren, kräftigeren Khaki Navy Frogman mit seinem unverwechselbaren technischem, unverwechselbarem Wesen, der Style und Funktion in einer reizvollen Variantenvielfalt harmonisiert.

Sie wurde von ihrem Vorgänger aus dem Jahr 1951 mit ihrem unverwechselbaren Entwurf auf der Basis einer militärischen Feldflasche nachempfunden. Für die Veröffentlichung von Khaki Navy Frogman im Jahr 2016 wurde eine von einem Bullauge inspirierte Schachtel als Tribut an eine Vielzahl von Tauchhelden geschaffen. Das Uhrenunternehmen Hamilton, das für seinen kontinuierlichen Filmerfolg bekannt ist, erweitert seine Uhrenkollektion um eine sportlich-urban anmutende Linienführung, die den Fernseher in den Mittelpunkt drängt.

Dies ist nicht die erste Reise von Hamilton in eine der bekanntesten Strassen der Erde. Das erste Taschenuhrenprogramm der Firma, das in den 1890er Jahren auf den Markt kam, war unter dem Markennamen Broadway Limited bekannt. Im Jahr 2016 ließ sich Hamilton von der Silhouette New Yorks leiten und schuf einen extrem eleganten und eleganten Uhrenmodell.

  • In Schwarz ist das neue Khaki-Feld. Schwarze überzogene Hände und Indizes vervollständigen den edlen Look dieses Khakifeldes. Dank des Driftwinkelrechners entspricht das formschöne Erscheinungsbild der limitierten Ausgabe von X-Wind von Khaki in eleganter Weise den fachlichen und optischen Ansprüchen aller Luftfahrtbegeisterten. In Anlehnung an Hamiltons lange Luftfahrtuhrtradition ist dieser Zeitmesser eine Mischung aus spannender Uhrenkunst und zeitgemäßem Stil.

Die Zifferblätter der Khaki X-Wind Limited Edition faszinieren durch ihren 3D-Effekt. Das Sondermodell ist mit dem bewährten schweizerischen Hochleistungskaliber H-21 mit bis zu 60 Std. Gangreserve ausgerüstet. Der Khaki X-Wind Limited Edition 2014 besteht aus vier Modellen. Sämtliche Uhren sind numeriert, um die Authentizität zu garantieren. Dies wird als Drift-Winkel bezeichnet, der mit der Khaki X-Wind Limited Edition errechnet werden kann.

Der Hamilton Chrono Worldtimer bewältigt problemlos 24 Zeiten und zahllose weltweite Ferien. Der Hamilton Chrono Worldtimer ist ein elegantes Quarzuhrwerk, das die exakte Zeit in 24 Zentralstädten der international üblichen Zeiten zeigt. Der Chrono Worldtimer hat einen gut lesbaren, mittig angeordneten 12-Minutenzähler, um die Wichtigkeit dieser Einheit zu unterstreichen. Die Indizes der ersten vier Gehminuten sind als sichtbarer Beweis für die intensive Verbindung von Gestaltung und Leistung auf dem Hauptschalter in gelber Farbe gekennzeichnet.

Bei dem H-41e handelt es sich um ein neuartiges, eigens für Hamilton Quartz Chronographen entwickelter Kaliber, das sich selbstständig an die sommerliche Zeit rund um den Erdball einstellt. Die Firma Hamilton wurde 1892 in Lancaster, Pennsylvania, USA, mit Sitz in der Schweiz und Österreich mit Sitz in der Schweiz und Österreich mit Sitz in der Schweiz und Österreich mit Sitz in der Schweiz und Österreich gegründet. Hamilton-Uhren verbinden den amerikanischen Geist mit der unvergleichlichen Genauigkeit der innovativen schweizerischen Werke und Techniken.

Hamilton ist bekannt für sein wegweisendes Konzept und hat eine ausgeprägte Position in Hollywood mit seinen in 400 Kinofilmen vorgestellten Produktion. Die Hamilton ist ein Unternehmen der Swatch Group, dem grössten Uhrenproduzenten und Einzelhändler der Welt. Die Hamilton Group ist Teil der Swatch Group. Die Markteinführung dieser Hamilton-Neuheit erfolgt im September 2015. Die Hamilton und der Botschafter der Marke Nicolas Ibánoff teilen nicht nur eine tiefe Passion für das Fliegen, sie begehen auch das 10-jährige Bestehen (2005 - 2015) ihrer Zusammenarbeit im Flugzeug.

Das, was Hamilton und Nicolas lvanoff noch enger zusammenbringt, ist der ausgeprägte gegenseitige Wunsch, durch Know-how, Performance und Emotionen neue Dimensionen zu erreichen. "Nicolas Ivanoffs Know-how spiegelt sich nicht nur am Luftraum wider, sondern auch im Entwurf und in der Weiterentwicklung von Hamilton-Uhren. Seitdem beschäftigt er sich mit der Erforschung von Fliegeruhren wie der Khaki X-Wind mit Driftwinkelrechner und der Khaki Pilotenuhr, die mit ihrem großen Ziffernblatt und leicht lesbaren Leuchtzahlen und -indices den charakteristischen Anblick einer Pilotenuhr hat.

Die neueste Neuerung ist der Hamilton Khaki Chrono Worldtimer, ein stylischer Quarz-Chronograph, der zum 10-jährigen Jubiläum der beiden Flugbegeisterten entworfen wurde. Die Spezialuhr ist mit dem Hamilton H-41e Kalibrierkaliber bestückt und ermöglicht eine genaue Kalkulation der 24 Standardzeitzonen der Welt. Das ist eine Würdigung des von der Kunstflugkunst inspirierten Designs und der Dauer des Freestyle-Freestyle-Wettbewerbs.

Der " Fast Corsican ", wie er oft als bester französischer Piloten der Welt bezeichnet wird, kam 2005 als Brand Ambassador zum Hamilton-Team und führt seitdem seine Tricks in einem Fluggerät in den Farben der Marke Hamilton aus.

Hamilton hat für seine Armbanduhrenkollektion 2015 drei völlig neue Werke entwickelt: zwei automatische Kalibrierungen mit ausgezeichneter Funktionalität und Optik sowie ein Quarzkaliber mit kombinierter Zeitmessung und Weltuhr. In jedem der drei Kalibrierungen wird die Erstaufführung mit einem neuen Modell gefeiert, das speziell für die Vorführung seiner hervorragenden Leistung konzipiert wurde. Die Automatikuhr H-32 ist der Aushängeschild für die Vollendung. Eine Vollendung wird durch den durchsichtigen Gehäuserücken des Khaki Navy Pioneer Small Second deutlich.

Die H-10-S ist mit einer Energiereserve von 80 Std. das ideale Kernstück des neuen RailRoad Skeletts und ist durch das Skelettzifferblatt uneingeschränkt sichtbar. Der neue Hamilton Chrono Worldtimer ist mit dem eigens dafür entwickeltem Quarzuhrwerk H-41e bestückt. Hamilton arbeitet eng mit den besten fliegenden Staffeln und dem Aerobatic-Piloten Nicolas Ivanoff zusammen und bringt den Khaki Takeoff Auto Chrono Limited Edition zu neuen Ufern.

Die Uhrengestaltung ist unverwechselbar auf die Instrumententafel eines Flugzeuges ausgerichtet. In Anlehnung an die lange Flugzeugtradition der Automarke Hamilton, die bis ins Jahr 1919 zurückreicht, verbindet die Khaki Takeoff Auto Chrono Limited Edition neueste Technologien mit der inspirierenden Uhr von Hamilton, die während des Zweiten Weltkrieges gefertigt wurde und als die seinerzeit komplexeste Pilotuhr galt. Der Khaki Takeoff Auto Chrono vereint die neuesten Technologien mit der Zeit.

Die Khaki Takeoff Auto Chrono Limited Edition ist das ideale mobile Pilotencockpit für die 1.999 Inhaber eines der numerierten Exemplare, das auf dem Radarschirm permanent aufzufinden ist. Die Box ist wie ein Fluggerät mit Aluminiumnieten und -paneelen ausgestattet, während vier zusätzliche "Instrumente" für einen echten Instrumentenpaneleffekt sorgen, wenn sich der Khaki Takeoff Auto Chrono Limited Edition in der Box befindet.

Die Hamilton H31 in der Khaki Takeoff Auto Chrono Limited Edition hat eine Gangreserve von 60 Stunden, so dass längerem Aufenthalt in der Lüfte oder anderswo nichts im Weg steht. Die Khaki X-Wind Limited Edition mit ihrem eleganten Gehäuse entspricht mit dem Drift-Winkel-Rechner den hohen Anforderungen aller Luftfahrtbegeisterten an Technik und Ästhetik.

In Anlehnung an Hamiltons lange Luftfahrtuhrtradition ist dieser Zeitmesser eine Mischung aus spannender Uhrenkunst und zeitgemäßem Design. Die Zifferblätter der Khaki X-Wind Limited Edition faszinieren durch ihren 3D-Effekt. Das Sondermodell ist mit dem bewährten schweizerischen Hochleistungskaliber H-21 mit bis zu 60 Std. Gangreserve ausgerüstet.

Auch das automatische Hamilton-Uhrwerk H-20-S ist Skelettbauweise und vereint bewährte Handwerkskunst mit kompromißloser Präzision. Der Khaki Flight Timer startet mit Digital- und Analoganzeigen in neue Höhenflüge. Das multifunktionelle Pilotmodell wurde in Kooperation mit Air Reutlingen, dem renommierten und hochkarätigen Rettungsdienst für Hubschrauber in der Schweiz, aufgesetzt. Der Launch der technologisch ausgereiften Uhr, zu der auch eine Sonderedition mit dem Signet der renommierten Hubschrauberfirma zählt, war auch der Auftakt für die formelle Kooperation zwischen Hamilton und Air Sermatt.

Ausgangspunkt der Fahrt mit den Hamilton-Fliegeruhren ist die nahezu 100-jährige Historie der Fliegermarke. Seit 1919 mißt Hamilton die Zeit über den Wolken, als sich die Flugpioniere der damaligen Zeit auf die Genauigkeit dieser Uhren und Navigationsgeräte verlassen haben. Geschwindigkeit und Verlässlichkeit von Air Reutlingen sind heute in der Schweiz und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Hamilton und Air Reutlingen sind durch ein gemeinsames Ziel miteinander verknüpft, mit Kompetenz, Style und absoluter Verlässlichkeit in neue Dimensionen vorzudringen. Gegründet 1968, ist die Air Reederei AG ein renommierter Hubschrauberrettungsdienst mit Hauptsitz in der Schweiz. Geschwindigkeit und Verlässlichkeit von Air Reutlingen sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Mit der neuen Hamilton RailRoad-Serie kehrt die nordamerikanische Handelsmarke zu ihren stolzesten Ursprüngen zurück, zurück bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit erhielt Hamilton seinen Ruf als "The Watch of Railroad Accuracy", die genaue und zuverlässige Einsteckuhren für Eisenbahnpersonal und Passagiere in ganz Nordamerika lieferte.

Mit den Designern der modernen Hamilton RailRoad Uhren wurde dieses bewiesene Vermächtnis in zeitgenössische elegante Formen umgesetzt. Der Klassiker der Hamilton-Taschenuhr brach sinnbildlich seine Fesseln und wickelte sich als Hamilton RailRoad 38 Millimeter um das Armband seines Besitzers. Schwarzes oder weißes Lederarmband mit Nieten, auf dem der Schriftzug "The Watch of Railroad Accuracy - Lancaster 1892" eingelassen ist.

Die fettgedruckte Hamilton RailRoad 44 Millimeter stellt die Idee der Pocket Watch im Entwurf der Thekenscheibe dar. Die brandneuen Automatikwerke der Serie Wallgranges® A07-511 verbinden moderne schweizerische Handwerkskunst mit einer traditionellen Präzisionstradition. Damit ist Hamilton die erste Firma, die diesen innovativen neuen Mechanismus verwendet. Die Hamilton RailRoad Autochrono hat mit ihrem 46 Millimeter großen Gehäuse beinahe die Größe einer Pocket Watch.

Der geniale Zeitmesser mit seinen gebogenen "Schienen" um die Zifferblattmitte herum verstärkt die Verbundenheit mit der Bahngeschichte von Hamilton. Das Hamilton-Logo auf dem Fenster trägt die Prägnanz auf einer Fahrt in die Vergangenheit mit sich. Die Firma Hamilton wurde 1892 in Lancaster (PA), USA, aufgesetzt.

Hamilton Uhren verbinden ein starkes europäisches Lebenselixier mit der Genauigkeit modernster schweizerischer Antriebstechnik und Technologie. Hamilton ist bekannt für Innovationen im Design und hat sich in Hollywood mit Produktpräsentationen in über 300 Kinofilmen einen Namen gemacht. Die Hamilton ist ein Unternehmen der Swatch Group, dem weltgrößten Hersteller und Vertreiber von Uhren mit 160 Produktionsstandorten in der Schweiz.

Fahrgäste wurden mit komplexen Zeitplänen verwechselt, und schwere Vorfälle waren an der Tagesordnung, weil die Eisenbahnunternehmen mit mehr als 50 unterschiedlichen "Zeiten" gearbeitet haben. The Hamilton Watch Company gründete 1892 die Firma, um die Eisenbahnwelt mit präzisen Uhren zu versorgen. Anfang des 20. Jh. hatte Hamilton den Namen "The Watch of Railroad Accuracy" erlangt.

Bereits die erste Werbung, die Hamilton 1908 in der Zeitschrift National Geographic veröffentlichte, stand unter dem Motto: "Worldwide Railroad Timepiece". Überall in Amerika verfehlten die Menschen ihre Zugfahrt, weil ihre eigenen Uhren ungenau waren. Hamilton sah auch hier eine Gelegenheit und verstand es, sie zu nützen. Mit zwei Sonderanfertigungen des Kultes Wentura würdigt Hamilton die Musikerlegende Elvis Presley - denn am vergangenen Wochenende hätte der "König" seinen siebenundsiebzigsten Jahrestag gefeiert.

Der Gehäuseaufbau orientiert sich an seinen Vorgängern aus den 1950er Jahren und ist heute in den Ausführungen CrNi-Stahl oder Gelbgold-PVD erhältlich. Die schwarzen Zifferblätter ähneln denen der ehemaligen Ventura-Uhren mit Indizes, die, wie die sagenumwobenen Wand-Uhren der Zeit, im Kreis zu einem bestimmten Zeitpunkt laufen. Dahinter verbirgt sich ein zeitgemäßes schweizerisches Quarzwerk und gewährleistet das genaue Timing des XXI. und XX. zur Zeit.

Auch die Hamilton Ventura, die ihre Karriere als Pionier begann, behauptete sich mehr als ein halbes Jahrtausend später mit einer begrenzten XXL-Ausgabe. Die Firma Hamilton wurde 1892 in Lancaster (PA), USA, aufgesetzt. Hamilton Uhren verbinden ein starkes europäisches Lebenselixier mit der Genauigkeit modernster schweizerischer Antriebstechnik und Technologie. Hamilton ist bekannt für Innovationen im Design und hat sich in Hollywood mit Produktpräsentationen in über 350 Kinofilmen einen Namen gemacht.

Die Hamilton ist ein Unternehmen der Swatch Group, dem weltgrößten Hersteller und Vertreiber von Uhren mit 160 Produktionsstandorten in der Schweiz. Alle Hamilton Kollektionen sind unter::

Mehr zum Thema