Jaeger Lecoultre Master

Jäger Lecoultre Meister

Jäger-LeCoultre Master Ultra Thin ab 3.099 ?. Ein extraflaches Design ist das Kennzeichen der Dressswatch Master Ultra Thin des schweizerischen Uhrenherstellers Jaeger-LeCoultre. Topmodelle dieser Serie haben Schwierigkeiten wie ein Drehgestell oder einen ununterbrochenen Kalendar.

Der Ultra Thin ist mit ca. 7,4 Millimetern besonders flache und gehört zur Master-Kollektion von Jaeger-LeCoultre. Es gibt mehrere Variationen des Ultra Thin mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

La Grand Ultradünna ist eine einfache Variante der Serie. Sie sind in den Ausführungen rostfreier Stahl und Rotgold erhältlich. Das ultradünne Datum verfügt über ein zusätzliches Datums-Fenster bei 6 Uhr. Bei den drei Uhren handelt es sich um sehr ähnliche Modelle, die von traditionellen schweizerischen Spitzenherstellern hergestellt werden. Wie viel kosten Master Ultradünn?

Wer eine zurückhaltende und ebene Uhr sucht, für den ist die Jaeger-LeCoultre Master Ultradünn die passende Uhr. Aufgrund des flachem Gehäuses stösst das Ultradünne nicht als Hinderniss in den Arm von Hemd und Jacke, sondern verschwand darunter. Es birgt eine Vielzahl von verschiedenen Schwierigkeiten und vereint einige von ihnen in einer Uhr, wie z.B. den unbefristeten Terminkalender und die Mondphase. In der Regel handelt es sich um eine Art von Komplikation.

Wie erwartet, steht das Master Ultradünne Tourbillon an der Spitze der Hierarchie. Die Tourbillon-Version Rotgold (Q1322401) des Ultradünnen mit Silberzifferblatt und Diamanten wird für rund 60.000 Euro gehandelt. Der Preis beträgt rund 60.000 Euro. Außerdem sorgt der Ewigkeitskalender dafür, dass der Preis des Ultradünnen deutlich steigt. Im Vergleich dazu liegt die vergleichsweise gängige Edelstahlausführung mit dem schwarzen Ziffernblatt (Q1308470) mit einem Preis von EUR 15.000,- im ungetragenen Zustand.

Teuer sind die Versionen mit Rotgoldgehäusen (Q1302520) für rund EUR 2.000 und Weißgoldgehäusen (Q1303520) für rund EUR 2.000. Auf diesen Betrag hin bekommen Sie eine noch nicht getragene Edelstahluhr mit Datumsanzeige oder kleiner Sekundenanzeige bei 6 Uhr. Für einen Kaufpreis von ca. 6.000 EUR können Sie eine neue Ultradünn aus rostfreiem Stahl mit Gangreserveanzeige kaufen, die Bezugsnummer für die Version mit Silberzifferblatt ist Q1378420.

Mit 000 EUR wird auch die Ausführung mit Mondphasenanzeige eingeführt, die Sie in rostfreiem Stahl mit silbernem Ziffernblatt unter der Kennziffer Q1368420 finden. Das Modell mit ewigem Kalendarium und Mondphasen ist etwas aufwändiger als der Master Ultra Thin Moon. Letzteres stellt die Mondposition und das Mondphasen- und Datumsanzeige auf der 6-Uhr-Position dar.

Sie hat wie die Ausführung mit ewigem Kalendarium Zifferblätter und Linienindizes, ihr Ziffernblatt ist in den Farben Schwarz oder Schwarz erhältlich. Noch etwas kleiner als die Grande's ist das Etui, mit einem Durchmesser von 39 Millimetern ist es vielseitig einsetzbar. Die Materialien sind aus rostfreiem Stahl oder Rotgold ersichtlich. Auf den drei Subskalen des Master Ultra Thin Perpetual werden Woche, Tag, Monat y Tag angezeigt.

Anders als bei der Ausführung mit Mondphasen ist diese jedoch oben auf dem Ziffernblatt, unterhalb der 12-Uhr-Position. Dabei sind die Subskalen des Ewigen Reiches als Tricompaxe angelegt. Es gibt auch andere Ähnlichkeiten in den Möglichkeiten für diese beiden Varianten, wie z.B. ein schwarz- oder silberfarbenes Ziffernblatt und ein Edelstahlgehäuse oder ein Rotgoldgehäuse.

Die Uhr mit Turmband ist eines der wertvollsten Modelle der Linie Ultra-Thin. Durch den so genannten Wirbelsturm ist der Ultradünner jedoch etwas größer als sonst, und zwar 11,3 Millimeter. Jäger-LeCoultre rüstet das Programm mit selbst hergestellten automatischen Uhrwerken aus. Nicht nur der schweizerische Produzent bietet Flachuhren mit gefertigten Kalibern an.

Mehr zum Thema