Schweizer Uhrenmarken

Uhrenmarken aus der Schweiz

Die Schweizer Uhrenmarken tragen das Gütesiegel Swiss Made. Darunter Rolex, Omega, Cartier und Co. eine Übersicht der Schweizer Uhrenhersteller. Was gibt es für Schweizer Uhrenmarken? Wer sind die beliebtesten Schweizer Uhrenhersteller? Informationen über Schweizer Uhren.

unser beeindruckendes Angebot

Wir sind seit über 35 Jahren der kompetente Partner für Schweizer Uhren marken, die Funktionalität und Optik auf einmalige Art und Weise in perfekter Beherrschung verbinden. Dementsprechend vielseitig sind die Schweizer Uhren. Egal ob mit Leder- oder Metallband, ob mit vergoldeten oder dekorativen Anwendungen - hier können Sie immer eine Uhr erwerben, die speziell für Sie gefertigt wird und Ihren Auftritt stimmig abhebt.

Alle Schweizer Uhren aus unserem Sortiment erfüllen höchste Ansprüche und halten, was SWISS MADE versprechen.

Uhrenmanufaktur / Uhrenmarken: Info & Kaufempfehlungen

Welches sind die Schweizer Uhrenmarken? Aus der Schweiz kommen viele der renommiertesten Uhrenmarken â" besonders wenn es um luxuriöse automatische Armbanduhren oder elegante Zeitmesser geht, sind Schweizer Uhrenmanufakturen kaum zu Ã?bersehen. Aber auch Schmuck- und Modemarken wie Swatch und Chopard haben sich mit ihren Armbanduhren einen guten Ruf erworben. Zu den renommiertesten Schweizer Uhrenmanufakturen gehören:

Kreuzfahrtschiffe, IWC, Jaeger-LeCoultre, Maurice Lacroix, Mido, Montres Breguet, Omega, Patek Philippe, Patek Philippe, Rado, Rolex, Swatch, TAG Heuer, Tissot, Vulcain, Zenith und Zodiac. Weshalb sind Schweizer Armbanduhren so populär? Die Schweizer Uhr hat einen ausgezeichneten Ruf: âMade in Suisseâ ist nicht nur der Name eines Herstellers von Armbanduhren, sondern auch ein Gütesiegel Dies ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass das Uhrenhandwerk in der Schweiz auf eine jahrhundertealte Geschichte zurückblicken kann.

Aber nicht nur das macht Schweizer Armbanduhren so einzigartig: Viele der Uhrenmarken bestechen auch durch ihr eigenständiges und unverwechselbares Erscheinungsbild. Weshalb sind Schweizer Armbanduhren so kostspielig? Die Tatsache, dass Schweizer Armbanduhren die teuerste im Luxussegment sind, ist zum Teil auf die hohe Produktionskosten von für zurückzuführen.

Manche Hersteller haben nur ein kleines Stückzahl von einigen tausend Exemplaren, die sie pro Jahr herstellen. Weshalb Schweizer und nicht deutsche Armbanduhren? Obwohl das Uhrenhandwerk auch in Deutschland zur Gewohnheit geworden ist, ist der Bekanntheitsgrad einer originalen Schweizer Uhr unübertroffen. Ein Schweizer baute also die erste Armbanduhr:

Am Anfang trugen vor allem Damen ihre Uhr gern am Armband, doch die Männer entdeckte bald das Praxispotenzial dieser Trageweise. Ende des 19. Jh. lancierte die Schweizer Uhrenfabrik Girard-Perregaux die erste grosse Uhrenserie im Auftrage der deutschen Manufaktur Militär Auch die Schweizer produzierten die erste portable Quarzuhr:

Das ist die Uhrenfabrik von Philippe Patrick. Der Einfallsreichtum der Schweizer in Verbindung mit ihrem Qualitätsarbeit dafür ist entscheidend dafür, dass Schweizer Armbanduhren auf der ganzen Welt so populär sind. Wie werden Schweizer Armbanduhren gefertigt? Berühmt für Die Uhrenbranche besteht hauptsächlich aus Städte Le Locle (hier sind zum Beispiel die Firmen: ansässig), La Chaux-de-Fonds (hier haben unter anderem die Firmen Firmensitze:?

Aber auch in Genf (mit Uhrenherstellern wie z. B. Philippe, Rolex, Frederique Constant und Hublot) und anderen Städten und Kommunen in der Schweiz sind renommierte Uhrenproduzenten ansässig. Wie kann ich Schweizer Armbanduhren erstehen? Auf unserer Website findet sich eine grosse Anzahl namhafter Schweizer Uhrmacherkunst. Klassische Armbanduhren und Sondermodelle von Audemars Piguet, Breitling, Cartier, IWC, Jaeger-LeCoultre, Omega, Philippe und Rolex sowie Zénith.