Wie Singen Vögel

So singen Vögel.

Es gibt auch "stille" Vögel? So können sie unabhängig voneinander atmen und singen. So singen Vögel. Aber Vögel belasten ihren Larynx nicht, auch nicht bei den schwierigsten Arien, sondern singen aus dem Magen. Dafür und ebenso für die verblüffend schnellen, anscheinend ununterbrochenen Klangfolgen und ihre unglaubliche präzise Zeitliche Koordination sind Naturvögel auf einzigartige Weise präpariert.

Die anderen Vögel haben eine spezielle Gesangsorgel namens Sirinx.

Das Organ hat seinen Namen von seiner Einzigartigkeit Leistungsfähigkeit: Die Vogelsyrinx der Vögel setzt sich aus zwei einzeln steuerbaren Membranenpaaren zusammen. Sie können in verschiedene Oszillationen gebracht werden, und die Vögel können fast ganz allein im zweistimmigen Ton singen.

Es gibt 12 aufregende Informationen über Vogesang.

Wozu singen Vögel? Und wie singen sie? Wer kann Mobiltelefone, Automobile und Kettensägen imitieren? Existieren auch "stille" Vögel? I. Warum singen Vögel? Die Vögel lenken die Blicke der Feinde mit ihrem Sprechgesang auf sich. Dafür gibt es zwei Hauptgründe: Die Vögel schützen ihr Territorium und suchen nach einem Gegenüber.

Einige Frauen singen auch, aber vor allem sind es die Männer, die uns Menschen auch mit ihren Gesängen zaubern. Zwei. Wie singen Vögel? Die Vögel singen aus dem Bauchnabel, mit der so genannten Sirinx, dem Stimmstock. Kuhstars können ihre Membranen selbstständig in Schwingung versetzen - sie singen ganz allein zweifach.

¿Wie können Vögel durchatmen? Drei. Gibt es dumme Vögel? Es gibt viele Vögel, die (teilweise) Geräusche machen, aber das hat nichts mit dem Singen zu tun. Auch wenn Vögel wie Kolibris fast still wirken, so bewegt sie sich doch nicht schweigend durchs Dasein. Und wenn sie nicht singen, wirst du von ihnen hören:

1000 Antworten " Warum können Vögel so lauter und so lange ohne Unterbruch singen?

Weshalb können Vögel so lauter und so lange ohne Unterbruch singen? Das Lerchensängern dauert an, anscheinend ohne zu atmen. Die Vögel verfügen über eine Lungenflügel mit so genannten Airbags. Dabei handelt es sich um beutelartige Vorsprünge, wie z.B. Faltenbälge, die zwischen großen Muskeln zwischen den Paketen der Muskeln stehen - bei Vögeln zum Beispiel die Brustmuskulatur -, sich aber auch in Hohlknochen ausdehnen können.

So sind die Gebeine der Vögel hohl. Dies bedeutet, dass sie ganz anders durchatmen, die Lungen dehnen sich nicht aus, aber die Atemluft geht immer in diesen Faltenbalg, diese Airbags. Deshalb haben die Vögel diese Airbags neben der Zunge. So können sie ungehindert durchatmen und singen. Diese können durch die Nase in die Lungen strömen und simultan singen, indem sie die Airbags auslassen und durch ihre Stimmköpfe drücken.

Möglicherweise kannst du es dir wie ein Bagpipe-Spieler ausmalen, der immer den Klang aus dem Gerät herausholt, auch wenn er dazwischen durchatmet. Genauso ist es mit den Voegeln, mit der Feldlerche. Es stellt sich die Fragestellung, wie sie die Raumluft herausbekommen. Der Muskel trieb während des Fliegens pumpt gewissermaßen die Atemluft aus, die dann den Klang auslöst.

Und die zweite Frage: Warum so lauter, wenn die Vögel so winzig sind? Das Volumen ist weniger von der Größe des Körpers abhängig, sondern vor allem vom Luftdruck, mit dem die Druckluft durch den Schilfkopf gedrückt wird. Es ist wie bei einem Ballon: Wenn der Ballon bis zum Platzen voll ist und man ihn zum Kreischen bringt, ist er ziemlich lauter, weil er unter großem Luftdruck steht.

Auch die Vögel können diesen wirklich hohen Luftdruck aufbringen, weil sie immer wieder an die frische Luft aufsteigen. Damit hat die Grösse des Spixaras nichts zu tun. Deshalb singen Vögel auch viel mehr als wir. Das Volumen ist jedoch allein abhängig vom Luftdruck, mit dem die Druckluft durch den Tuningkopf gedrückt wird.

Mehr zum Thema