Parkuhr

Parkscheinautomatik

Ein Parkuhr ist eine Säule mit einer mechanischen oder digitalen Uhr, die die verbleibende zulässige Parkzeit anzeigt. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Parkuhr" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] In diesem Beitrag wird ein Verkaufsautomat zur Zahlung von Parktarifen beschrieben; für die in Österreich als Parkuhr bezeichnete Pappscheibe gilt: Parkdiskette. Ein Parkuhr ist eine Spalte mit einer mechanischer oder digitaler Uhr, die die restliche erlaubte Parkdauer angibt.

Es befindet sich am Rande eines Parkhauses. Um bei begrenztem Parkplatz kostenpflichtiges Parkieren - in der Regel für höchstens zwei Std. - zu automatisieren oder das Langzeitparken zu beschränken, wurden Parkzettel eingerichtet.

Bis um die Jahrhundertwende wurden in den meisten Stadtzentren und Haupteinkaufsstraßen in großer Zahl Parkgebühren gefunden. Im Unterschied zur Parkuhr können diese einen Parkplatz mehrmals veräußern, während die verbleibende Parkzeit an der Parkuhr von einem Rechtsnachfolger in Anspruch genommen werden kann. Die Parkuhr wurde wahrscheinlich vom amerikanischen Carlton Cole Magee in North Dakota erfunden, der am 16. Juni 1935 ein Patentpatent für eine münzgesteuerte Parkuhr antrat.

In Oklahoma City (USA) wurde am 17. Juni 1935 die erste Parkuhr montiert und trug den Titel "Schwarze Maria". Im Jahr 1952 wurden in Europa die ersten Parkzettel in Basel aufgesetzt. Als erste deutsche Großstadt installierte Duisburg am 5. Jänner 1954 zwanzig so genannte "Parkographen" in der Strasse "Am Buchenbaum".

Im Inland, the companies telephonebau und normzeit in Frankfurt am Main, the chambers Apparate group in village and those kilometers in Hanover started producing parking meters in 1952. Noch 1954 gab es in der BRD keine gesetzliche Vorschrift, die Kraftfahrer zur Zahlung von Parktarifen zwingt.

Kontrovers war, ob Parkgebühren mit dem deutschem Straßenverkehrsrecht kompatibel sind. Mit Wirkung vom I. May 1956 wurden die Straßenverkehrsvorschriften novelliert und damit die Parkgebühren gesetzlich durchgesetzt. Noch 1954 war es möglich, in Duisburg für eine knappe Zeit für einen Cent zu parken. Philline Gebhardt: 75 Jahre Parkuhr - Ihre Zeit ist um. Beitrag an einem Tag, Spiegel Online, 15. Juni 2010, Parkauszüge.

10/954 (3. MÃ??rz 1954), Einlage auf S. 10 am Ende des Beitrags Die Ehre Preußens (nur im Text als PDF, nicht im OCR-Text). Aufwärts springen ? Das war einmal weg: die Parkuhr.

Mehr zum Thema