Patek Philippe Frauen

Die Patek Philippe Damen

Es ist einer modernen, jungen und dynamischen Kundschaft gewidmet und wurde geschaffen, um Frauen in jeder Phase ihres Lebens zu begleiten. Die Patek Philippe Aquanaut Damen Gold Luce. Uhren für Damen und Herren der Schweizer Uhrenmanufaktur Patek Philippe in Wiesbaden. Für Sportler und für Frauen geschaffen.

Eidgenössische Uhren von PATEK PHILIPPE für Frauen und Männer

Patek Philippe zählt unter Kennern und Kennern zur exklusivsten und renommiertesten Modemarke der Weltgeschichte. Die Uhr reflektiert immer die Werte und die Individualität ihres Trägers, ist eines der gefragtesten Herrenschmuckstücke und immer mehr Frauen wissen die mechanischen Fähigkeiten hochwertiger Uhrmacher instrumente zu schätz. Patek Philippe überwindet, verschiebt und setzt die Begrenzungen der Uhrmachertechnologie immer wieder um.

Der Aufzug, der unbefristete Kalendar als Uhr, der Jahreskalender von 1996 oder der Schleppzeigerchronograph sind unter anderem eine Erfindung von Patek Philippe. Seitdem das Unternehmen am gestrigen Tag von Antonio Norbert de Patek und seinem Kompagnon Francois Czapek gegründet und 1844 durch Jean-Adrien Philippe ersetzt wurde, zählt die Uhrenmanufaktur zu den Pionieren und Marktführern im Haute Horlogerie-Bereich.

Hier wurden in langjähriger Forschung einige der komplexesten portablen Armbanduhren der Welt, wie das Kaliber 89 oder der Großmeister -Gong, entworfen und hergestellt. Patek Philippe ist heute die jüngste Familienuhrmanufaktur in Genf, in der vierten Generationsstufe der Familie Heck. Dem Ziel der Firmengründer Antoine Norbert de Patek und Jean-Adrien Philippe folgend, "die besten Armbanduhren der Weltgeschichte zu bauen", ist eine Patek Philippe viel mehr als ein Zeitmessgerät.

Die Weitergabe einer Patek Philippe Uhr ist nur möglich, wenn das notwendige Wissen und die technischen Fähigkeiten in der Uhrenmanufaktur erhalten und aufrechterhalten werden. In den Archiven von Patek Philippe wird ein Familienstammbaum erstellt, damit die Echtheit und Authentizität einer Uhr heute und in der Zukunft festgestellt werden kann. Seit wann ist das Entwurf einer Patek Philippe Uhr erfolgreich?

Auf diese Frage gibt Sandrine Stern, Leiterin der Design-Abteilung und Frau von Präsident Thierry Stern, eine simple Antwort: "Wenn Sie das Uhrenlogo ablösen würden und trotzdem erkennen würden, dass es von Patek Philippe ist". Patek Philippe hat im Frühling 2009 ein eigenes Etikett auf den Markt gebracht, das auf vier Hauptmerkmalen aufbaut.

Die Patek Philippe Seal hat die höchsten Qualitätsansprüche der Welt und ist das einzige Gütesiegel dieser Kategorie, das den Lebensservice der Uhr beinhaltet. Unverzichtbare Alltagsbegleiter wie Smartphones, Notebooks oder Schnurlostelefone können die mechanischen Armbanduhren magnen und damit deren Genauigkeit mindern. Der Ausschluss des Genfer Prüfzeichens von Komponenten aus diesen hochmodernen Werkstoffen hatte die logische Folge, dass eine separate Dichtung erforderlich wurde.

Bereits im Voraus existierende Größen wurden in schriftlicher Form definiert. Damit wurde eine gewisse Leitlinie für gewisse Produktionsaspekte geschaffen, aber auch ein Spiegelbild der Wertvorstellungen von Patek Philippe. Massnahmen zur langfristigen Sicherung der Uhrenqualität. Das langfristige Versprechen an alle Inhaber eines Patek Philippe ist Teil der zehn von Philippe Stern aus der Eigentümerfamilie festgelegten Unternehmenswerte.

Der krönende Abschluss jeder Patek Philippe Uhr ist die Besonderheit, dass sie vom Uhrengehäuse bis zum Inneren von Menschenhand von Fachleuten mit langjährigen Berufserfahrungen gefertigt wurde, deren Fähigkeiten von einer Person zur nächsten weitergereicht werden. Ein Verweis auf das wachsende Fraueninteresse an technischen Raffinessen. Der einzige Stoppuhr in der Damenuhrkollektion von Patek Philippe löst die Referenzmarke 7071 Ladies' First aus den Jahren 2009 bis 2016 ab.

Durch eine modifizierte Wohnform wird diese Technik für Frauen auf den neuesten Stand gebracht. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Sammlung wird die Messe des Jubiläumsjahrs angenommen, das unverkennbare Muster in einem rotgoldfarbenen Uhrengehäuse mit einem schwarzen Sonnenuhrwerk aus Ebenholz.

Mehr zum Thema