Selva Uhren

Wolkenstein Uhren

Hochwertige Selva Uhren von unabhängigen Künstlern und Designern aus aller Welt. Hier sehen Sie die Adresse, Telefonnummer und Öffnungszeiten der Gebrüder Boin-Selva Uhren AG in Marly. Parallel dazu war Flume/ Wolkenstein international ausgerichtet mit Geschäften in sechs verschiedenen Ländern. Finden oder inserieren Sie jetzt kostenlose Selva Uhren Kleinanzeigen.

Cash-back-Welt | SELVA Österreich

Die SELVA / Wutscher ist ein Versandhaus mit über 48 Jahren Berufserfahrung im Bereich des Vertriebs von handwerklichen Waren. Kits und Sammlerstücke und vieles mehr.... SELVA / Wutscher, das ist Technologie, die Spaß macht! Werfen Sie doch einen Blick in unseren Online-Shop oder fragen Sie nach unseren Katalog.

Der einheitliche Euro-Preis ermöglichte es uns, zusammen mit unserem dt. Kooperationspartner einen Internet-Shop zu errichten.

Der einheitliche Euro-Preis ermöglichte es uns, zusammen mit unserem dt. Kooperationspartner einen Internet-Shop zu errichten. Sollten Sie als Selva-Austria Kunde oder als neuer Kunde mit österreichischer Niederlassung etwas in unserem Online-Shop bestellt haben, werden Sie von uns vollautomatisch versorgt und gepflegt. In unserem SELVA Online Shop finden Sie nahezu alle Produkte aus den gängigen Produktkatalogen.

Möglicherweise ist Ihre Bestellnummer noch nicht für den Online-Shop geeignet - und Sie können noch nicht damit einkaufen. Im SELVA Shop >>> Wenn Sie Spaß am Kunsthandwerk haben, gern kunsthandwerklich arbeiten oder sich für Uhren im Allgemeinen interessieren, dann sollten Sie sich diesen Prospekt zulegen.

Ein einmaliges, unverkennbares Angebot wartet auf Sie, Produkte, die nicht immer verfügbar sind.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit | | | Quellcode bearbeiten]>

Rudolf Flume Technik wurde 1887 in Berlin gegründet und ist ein Großhändler für Uhren- und Schmuck-Ersatzteile und Werkzeug für den Uhren- und Goldschmiedebereich. Gegründet wurde das Unternehmen von dem deutschen Uhrenhersteller Rudolf Flume von 1861-1919. Der heutige Sitz der Rudolf-Flume Technik ist in Essen, Nordrhein-Westfalen. Rudolf Flöte, geb. Rudolf Karl Wilhelm Flöte, beginnt am zwanzigsten Jänner 1876 am 21. März 1861 eine Lehre als Uhrenmacher in Löwen.

Nach vier Jahren bildete er sich im Zubehörbereich (Uhrenersatzteile) weiter. In Berlin-Mitte, Joachimstraße 22 on May 1887, Rudolf Floem e founded the company "Spezialhaus für Uhrmacherei- und Goldschmiede-Bedarfartikel Floem e und Golmick" The owners and managing directors were Rudolf Floem e Paul Carl Emil Golmick. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt auf der systematischen Belieferung der Uhrenhersteller mit Zubehör, Uhrteilen, Uhrketten und Werkzeugs.

1889 erfolgt ein erster Einzug in die Berliner Straße 23, 1900 ein zweiter Einzug in die Berliner Straße 19 wegen des Zuwachses auf 25 Beschäftigte. 1889 zieht sich Paul Carl Emil Golmick als Miteigentümer zurück, das Sonderhaus wird zum ersten Mal unter dem Namen "Rudolf Flume" geführt. Emil Ziegler wurde 1906 als Miteigentümer angestellt, Walter Flume, Rudolf Flumesohn, tritt 1909 in das Geschäft ein.

Herr Walter Flume, geb. am 28. 8. 1890, studierte bei Meisteruhrmacher Meister Walter Flume und setzte seine Ausbildung im Ausland in England und Belgien fort. Die Verkäufe der Erzeugnisse beschränkten sich nicht nur auf Deutschland, auch Uhren- und Schmuck-Ersatzteile wurden nach Frankreich, Skandinavien, Spanien, England und Nordamerika ausgeführt. Rudolf Flume starb am 11. November 1919 nach kurzer Erkrankung an einer Pneumonie.

6] Der Schriftsteller Walter Döring lobte den Unternehmensgründer in der Neuen Biografie 1961: "Nach den Jahren des Krieges haben Walter Flume und Emil Ziegler die Leitung übernommen. 000 m beschäftigen 500 Menschen bei Floum. Das Unternehmen bot den Uhrenherstellern auf der ganzen Welt mit dem Schlüssel oder dem " Flumesystem " einen hervorragenden Service, da die Zahl der für Uhren verfügbaren Teile zu dieser Zeit aufgrund der großen Zahl von Modellen fast nicht mehr überschaubar war.

Der Flumesucher für kleine Uhren war und ist ein unentbehrliches Werkzeug für die Ermittlung von Uhrwerkskalibern und Werken. Im Laufe der Jahre kamen weitere Jahrgänge hinzu, wie z.B. die Flume-Tasten. Im Jahre 1945 schloss Klaus Rudolf Flume, der Sohn des Firmeninhabers Walter Flume, seine Lehre als Uhrmacher ab, absolvierte die Handelsschule in Neuenburg, Schweiz, und setzte seine Ausbildung in der Uhren- und Schmuckindustrie in den USA fort.

Im Jahr 1951 eröffnet das Unternehmen einen neuen Firmensitz auf dem Krupp-Gelände in Essen, Westendstrasse Nr. 1 und firmiert zum ersten Mal unter dem Firmennamen "Rudolf Flume GmbH". Zugleich übernimmt der Uhrenhersteller Fritz Heinrich Pachnio neben Walter Flume und Emil Ziegler die Leitung. Bekannt wurde Fritz Heinrich Pachnio durch mehrere Beiträge für die Zeitschrift "Die Uhr", die Fachzeitung für die Uhren-, Schmuck- und Silberwarenindustrie, das Orgelwerk des Zentralverbandes der Uhrenmacher und den Bundesverband der Juweliere in Deutschland.

1955 findet in Essen die erste "Flume Experience Exchange" (ERFA) statt, ein Industrieforum, auf dem modernste Technologie gezeigt und hochkarätige Redner referiert werden. Im Jahr 1957 beschäftigte sich der "Flume Exchange of Experience" mit der Geschichte der Mechanik und dem Zeitalter der elektrischen Armbanduhr. Im Jahr 1961 zog das Traditionsunternehmen in ein neues Gebäude in der Essener Straße 66 um, das bis heute Sitz der Rudolf-Flumetechnik GmbH ist.

Das 75-jährige Bestehen des Unternehmens wurde durch den Tode der beiden Inhaber Walter Flume und Emil Ziegler im Jahre 1962 überschattet. Dieter Flume und Klaus Rudolf Flume, die beiden Soehne von Walter Flume, hatten neben Fritz Heinrich Pachnio die Leitung uebernommen, gefolgt von Fritz Möhler im Jahre 1972. 1983 hatten mehr als 10000 Kundinnen und Kunden Zugriff auf ein Ersatzteillager von mehr als einer Millionen Teilen für mehr als 12000 Uhrkaliber bei der Firma FLUME.

Im Jahr 1987 findet der sechzigste "Flume Experience Exchange" statt. Auch in den Kommissionen der ehemaligen BRD wurde die (internationale) Wichtigkeit der Rudolf-FlumeTechnik GmbH deutlich. "Mit der internationalen Auszeichnung des Systems war es für die deutsche Regierung Anlass, die Firma bei der Ausstattung von Modellwerkstätten auf ausländischen Messen zu unterstützen.

1994 wurde die technische Abteilung ("Flume Technologie GmbH") vollständig in die Essener Straße verlegt, die Schmuckabteilung unter dem Namen "Flume Schmuck GmbH" nach Berlin. Mit Lukas von Cranach und Rudolf W. Flume trat der Ur-Enkel des Unternehmensgründers in die Geschäftsführung ein und konzentrierte die Zielsetzung wieder auf das Stammgeschäft, den Technologiehandel.

Die Geschäftsführung der Rudolf-FlumeTechnik GmbH übernehmen seit Feb. 2014 die Herren Uwe Rücker und Joachim Becker. 13] Im Jahr 2016 erwarb die Firma das renommierte niederländische Uhrenteile-Großhandelsunternehmen Friedrichs. Es folgte im April 2017 die Akquisition des 1957 in Trossingen ansässigen Versandhandelsunternehmens SELVA Technologie aus Trossingen. Parallel dazu war die Firma mit Läden in sechs unterschiedlichen Nationen weltweit ausgerichtet.

Im Uhrenforum und bei Industrietreffen auf der ganzen Welt recherchieren Liebhaber noch immer mit Hilfe der Flumebücher und -kataloge nach Teilen für Oldtimeruhren. Im " Metalltechnikkabinett " auf seiner Homepage berichtet der Uhrenfreund und Technik-Fan Christoph Lorenz über den "Flume small watch key K1" von 1958: "Der kleine Uhrenschlüssel K1 von 1958 enthält alle von ihm gefertigten Kalibrierungen und Werksabbildungen der vorhergehenden Flume-Tasten und Uhrwerkssucher von 1947 bis 1957 und damit nahezu alle seit den 1930er Jahren verwendeten Armaturen.

Highspringen Aus: Die Kunst der Uhrmacherei vom 15. 12. 1919, zu finden in der Staatsbibliothek, S. 637 von 658, abrufbar am 11. 6. 2015 Die Hochspringer Aus: Die "Deutsche Uhrmacherzeitung" vom 14. 6. 2015. Septembers 1911, found in the Sächsische Landesbibliothek, Heft, issue no. 18 under the title "Der Jubiläums-Katalog, abgerufen am 12. 06 /2015. Hochspringen ? From Deutsche Uhrmacher-Zeitung of 15. May 1912, found in the Sächsische Landesbibliothek, issue no.

Die Uhrmacher-Woche vom 14. Juli 1919, found in the Sächsische Landesbibliothek, Heft y: The watchmaker week of the year 1919, issue no. 50 under the title Rudolf Flume, retrieved on 16. June 2015. Die Uhrmacher-Woche vom 14. December 1919, found in the Sächsische Landesbibliothek, issue no. 50.

Die Uhrmacher-Woche vom 18 August 1937, found in the Sächsische Landesbibliothek, Heft no. 15 under the title Das Flume-Buch 1887-1937, retrieved am 16 June 2015. 11 Jahre nach der Sächsische Landsbibliothek, issue no. 15 June 2015. 11 Jahre nach der Fertigstellung From: Die Uhrmacher-Woche from the, 8 May 1937, found in the Sächsische Landsbibliothek, issue no. 15 June 2015.

Peter-Jesko Buse, Uhrmachermeister: Information über Robert Rutsche und den Rutsche Schlüssel, Zugriff am 15. Juli 2015. Hochsprung Christoph Lorenz, "Das Metalltechnische Kabinett": Rutsche Kleiner Rutsche Schlüssel K1, Zugriff am 15. Juli 2015.

Mehr zum Thema